Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Neue Grundschule für Unterliederbach

Hubert Schmitt (SPD): Schnelles Handel erforderlich

von Ilse Romahn

(01.11.2019) In Unterliederbach fehlen dringend Grundschulplätze. Als Standort für eine zusätzliche Grundschule ist deswegen im Osten des Stadtteils das Gelände in der Gotenstraße vorgesehen, das seit August jetzt durch den Auszug der IGS 15 zu Beginn dieses Schuljahres frei geworden ist.

Darauf weist Hubert Schmitt hin, bildungspolitischer Sprecher der SPD im Römer und selbst Unterliederbacher. 

Zur Zeit ist jedoch noch das Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) im Schulgebäude untergebracht. Eigentlich hätte das zwar schon in neue Räume in die Nähe des Bahnhofs Höchst umziehen sollen. Doch dieser Umzug verzögert sich und es ist zur Zeit nicht absehbar, wann er erfolgen wird. 

Auf Schmitts Initiative hat die Koalition im Römer jetzt am Montag im Bildungsausschuss beschlossen, dass dessen ungeachtet sofort mit der Planung der neuen Grundschule in der Gotenstraße begonnen wird und ihre Realisierung schnellstmöglich erfolgt „Der dringende Bedarf an Grundschulplätzen erfordert hier schnelles Handeln“, so Sozialdemokrat  Hubert Schmitt. 

Zusätzlich ist der Magistrat auch beauftragt worden zu prüfen und zu berichten, wie die Grenzen der Schulbezirke abzuändern, um die benachbarte Karl-von-Ibell- und Robert-Blum-Schule durch die neue Grundschule zu entlasten