Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 26.10.2020

Werbung
Werbung

Neue Arbeiten des Kelkheimer Kulturförderpreisträgers Yuriy Ivashkevich

"Topographie der Seele"

von Adolf Albus

(14.10.2020) Ab Sonntag, dem 18. Oktober 2020, um 11.00 Uhr, zeigt die Galerie der Stadt Kelkheim (Taunus) in der Alten Kirche Hornau, Rotlintallee, neue Arbeiten des Kelkheimer Kulturförderpreisträgers Yuriy Ivashkevich "Topographie der Seele"

Aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln findet die Vernissage mit Anmeldung beim Künstler unter yuriyart@icloud.com im Außenbereich der Alten Kirche Hornau statt.

Einführung: Barbara Heier-Rainer, Künstlerin. Musik: Anna Semenova.Öffnungszeiten bis Sonntag, 1. November 2020: Freitag und Samstag von 15.00 bis 18.00 Uhr, Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr

Der aus Weißrussland stammende Künstler Yuriy Ivashkevich lebt und arbeitet seit 2004 in Kelkheim und wurde 2013 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kelkheim (Taunus) ausgezeichnet. Mit seinen herausragenden Arbeiten und Ausstellungen bereichert der Künstler das Kulturleben in Kelkheim und im
Main-Taunus-Kreis. Als ehemaliger Dozent an der Kunstakademie Minsk ist er ein gefragter Lehrer für Künstlerinnen und Künstler der Region.

Sein Kunstfeld liegt im Bereich der Staffelmalerei als auch der monumental-dekorativen Malerei.

Seine Werke sind in verschiedenen Privatsammlungen darunter in Weißrussland, Frankreich, England, Österreich, in den Niederlanden, den USA und in Kanada vertreten.

Mehr Info unter: www.yuriyart.de

Die Besucherzahl ist während der Öffnungszeiten begrenzt.

Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes beim Zutritt in die Galerie der Stadt Kelkheim (Taunus) in der Alten Kirche Hornau ist beim Besuch der Ausstellung verpflichtend.

Veranstalter: Magistrat der Stadt Kelkheim (Taunus), Kulturreferat