Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.10.2021

Werbung
Werbung

Naturpark Altmühltal auf zwei Rädern erleben

von Ilse Romahn

(04.10.2021) Als erster familienfreundlicher Trailpark Bayerns versprechen die HeumödernTrails im Naturpark Altmühltal Spaß und Action auf zwei Rädern für Groß und Klein. Der ganzjährig geöffnete und kostenlos zugängliche Trailpark besticht mit sechs ausgeschilderten Strecken in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden sowie verschiedenen Übungsparcours.

Von Groß bis Klein: Der Eulenhof Trail verspricht Spaß für die ganze Familie
Foto: Gideon Heede
***

Dabei sind die HeumödernTrails nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, sondern auch idealer Ausgangsort für aussichtsreiche Mountainbike-Touren rund um die Thermenstadt Treuchtlingen.

Das Altmühltal ist bekannt für seine weitläufigen Waldflächen, sanften Erhebungen und einen der saubersten Flüsse Deutschlands, die Altmühl. Aber nicht nur Wanderer, Radfahrer und Kanupaddler zieht es das ganze Jahr über in das kleine Juwel im Herzen Bayerns, auch Mountainbiker finden im Naturpark Altmühltal mit den HeumödernTrails beste Voraussetzungen, die fränkische Naturlandschaft auf zwei Rädern zu erleben.

Einen Riesenspaß für Anfänger verspricht der Julian Trail: Auf  1.100 Metern Länge und 45 Höhenmetern schlängelt sich die einfachste Strecke des Parks mit Anliegerkurven, Wellen und kleinen Tabels durch den Wald. Echtes Slalomfeeling kommt auf der Skipiste auf: Der 600 Meter lange Wiesenslalom führt auf 95 Höhenmetern kurvenreich talwärts. Etwas rasanter und anspruchsvoller hingegen ist der Siggi Trail, der auf einer Strecke von 900 Metern und 105 Höhenmetern in Achterbahn-Manier große und kleine Mountainbiker begeistert. Der Klassiker im Treuchtlinger Trailpark ist der Eulenhof Trail, der auf 2.500 Metern und 130 Höhenmetern über Wurzeln und Steine in zwei unterschiedlich technisch anspruchsvollen Streckenvarianten den Berg hinunter führt. Auf dem 500 Meter langen Z-Trail ist der Name Programm: Direkt hinter der Talstation Heumöderntal schlängelt sich dieser Trail in zahlreichen Kurven 95 Höhenmeter hinunter. Als anspruchsvollste Strecke im Park ist der Rodelbahn Trail eine echte Herausforderung für alle Mountainbiker. Auf einer ehemaligen Winterrodelbahn geht es in 600 Metern und 100 Höhenmetern auf rasante Talfahrt. Große Anliegekurven, ein kurzes Steinfeld und Streckenverläufe in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden lassen den Adrenalinspiegel eines jeden Bikers in die Höhe steigen. Für jene, die erste Trail-Erfahrungen sammeln möchten, bieten die Übungsparcours direkt neben der Talstation Heumöderntal die idealen Bedingungen. Neben einem kleinen Pumptrack sorgen zwei Abfahrten, einmal mit flachen North-Shore-Kurven und einmal mit Anliegern und Wellen, für ein sicheres Herantasten an den Trail-Untergrund.

Bei Bedarf können direkt im Park Mountainbikes, E-Mountainbikes und Kinder-Mountainbikes der Marken GHOST und Lapierre ausgeliehen werden. Zudem werden das ganze Jahr über Kurse und Feriencamps für Kinder ab drei Jahren sowie mehrtägige Fahrtechnikkurse für Erwachsende angeboten. Der Trailpark HeumödernTrails ist zudem auch idealer Ausgangsort für Mountainbike-Touren rund um Treuchtlingen. Eine besonders aussichtsreiche Tour auf zwei Rädern mit Anbindung an die HeumödernTrails garantiert die MTB Altmühltal Panoramatour VGN.

Die HeumödernTrails in Treuchtlingen sind ganzjährig geöffnet und kostenlos für alle (E-)Mountainbiker zugänglich. Von 1. April  bis 31. Oktober haben Biker von 09:00 bis 19:00 Uhr die Möglichkeit, die abwechslungsreichen Strecken unsicher zu machen. In den Wintermonaten von 1. November bis 31. März ist der Trailpark von 09:00 bis 17:00 Uhr befahrbar.

Weitere Informationen unter www.tourismus-treuchtlingen.de.