Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 20.05.2022

Werbung
Werbung

Nachwuchskräfte gesucht

Frankfurt präsentiert bei Messe „Einstieg“ ihre Ausbildungs- und Studienangebote

von Ilse Romahn

(05.05.2022) Rund 400 Nachwuchskräfte werden die Ämter und Betriebe der Stadt Frankfurt am Main in diesem Jahr für Ausbildung und Studium einstellen. Das Spektrum reicht von Inspektorenanwärterinnen und -anwärtern für die klassische Beamtenlaufbahn über Fachinformatikerinnen und -informatikern, Gärtnerinnen und Gärtnern, Kaufleute für Büromanagement bis hin zu Notfallsanitäterinnen und -sanitätern und Feuerwehrleuten.

Die vielfältigen Angebote werden am Freitag, 6. Mai, und Samstag, 7. Mai, unter der Regie des Personal- und Organisationsamtes bei der Berufswahlmesse „Einstieg Frankfurt 2022“ im Forum der Messe Frankfurt präsentiert.

„Für eine leistungsfähige Verwaltung brauchen wir motivierte junge Menschen, die frische Ideen, Engagement und Begeisterung mitbringen“, sagt Personaldezernent Bastian Bergerhoff. „Die Stadt Frankfurt am Main hat einiges zu bieten: Eine hervorragende Ausbildung mit Übernahmeperspektive, spannende Tätigkeitsfelder, ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und gute Karrierechancen. Der Einstieg bei der Stadt ist das Richtige für alle, die gerne etwas tun, das Vielen nützt und die in ihrer Aufgabe mehr als nur einen Job sehen. Da wir die Vielfalt unter unseren Mitarbeitenden stärken wollen, freuen wir uns über Bewerbungen von Personen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen.“

Für den Messeauftritt kommt erstmals der Stand zum Einsatz, an dem sich die Stadt Frankfurt am Main unter der neuen Arbeitgebermarke „Stadt-Up Frankfurt“ präsentiert. Am Freitag von 9 bis 15 Uhr und am Samstag von 10 bis 16 Uhr bewerben die Feuerwehr Frankfurt, der Frankfurter Zoo, die Stadtentwässerung Frankfurt, das Stadtvermessungsamt und die zentrale Personalwerbung des Personal- und Organisationsamtes (POA) gemeinsam ihre Angebote. „Hier besteht die Gelegenheit, Gespräche zu führen und Fragen der Besucher zu beantworten,“ sagt Christian Losch, Leiter der Abteilung Personalwerbung, Ausbildung, Personalwirtschaft und Vertreter der Stadt Frankfurt am Main im Messebeirat. „Unsere Ausbildungsbotschafter berichten, beraten und erzählen auch gerne, wie es bei ihnen damals bei der Ausbildungsplatzsuche war“, ergänzt Angelika Frischkorn von der Personalwerbung im POA.

Neben der Stadt sind auf der Messe Hochschulen, Universitäten, Unternehmen und weitere Institutionen anzutreffen. Weitere Informationen zur Messe und kostenlose Tickets gibt es unter einstieg.com. Alles über die Vielfalt der Berufe bei der Stadt Frankfurt am Main findet sich unter frankfurt.de/karriere oder lässt sich auf dem Instagram-Kanal @stadtupfrankfurt verfolgen. (ffm)