Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Musikfest `Chamber Music Connects the World` der Kronberg Academy

von Ilse Romahn

(06.05.2024) Vom 9. bis 19. Mai kommen renommierte Musikerinnen und Musiker mit jungen Nachwuchsstreichern aus aller Welt in der Taunusstadt zusammen, um gemeinsam Kammermusik einzustudieren und in acht hochkarätigen Konzerten zu präsentieren. Das Besondere: Auch die Proben sind öffentlich, sodass der Probenprozess und das Entstehen einer gemeinsamen musikalischen Interpretation mitverfolgt werden können.

Sir András Schiff musiziert mit Juniors
Foto: Andreas Malkmus, KronbergAcademy
***

Nachdem “Chamber Music Connects the World” 2023 anlässlich des 30. Geburtstags der Kronberg Academy als ein Alumni-Treffen vieler Absolventen der Kronberg Academy-Studiengänge stattfand, folgt das Projekt in diesem Jahr wieder seinem ursprünglichen Konzept eines Zusammenkommens von lehrenden und lernenden Musikerinnen und Musikern aus aller Welt. Zu Gast in Kronberg sind Berühmtheiten der Musikwelt wie Gidon Kremer (Violine), Sir András Schiff (Klavier) und Gary Hoffman (Violoncello), die als „Seniors“ ihr Wissen an die „Juniors“ – 30 junge Nachwuchsmusizierende aus 15 Ländern – weitergeben. Erstmals als „Seniors“ dabei sind die deutsche Geigerin Antje Weithaas, der britische Bratschist Lawrence Power und der italienische Pianist Enrico Pace.

Musikalische Highlights des Festivals sind etwa das Streichquintett A-Dur von Felix Mendelssohn Bartholdy im Konzert am 17. Mai und Beethovens Streichquintett C-Dur am 14. Mai. Am 16. Mai kommt mit „Senior“ Lawrence Power das Streichtrio von Gideon Klein zur Aufführung, das von selbstbewussten volkstümlichen Melodien lebt – und trotzdem sehr ergreifend ist, wenn man weiß, dass der Komponist jüdischer Herkunft nur wenige Tage nach der Vollendung nach Auschwitz deportiert wurde. Im Abschlusskonzert am 19. Mai erklingt mit „Senior“ Enrico Pace das Klavierquintett c-Moll von Ernst von Dohnányi, das von keinem Geringeren als Johannes Brahms überschwänglich gelobt wurde.

Während die Musikerinnen und Musiker in den Konzerten im Großen Saal des Casals Forums die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Arbeit präsentieren, ist in zahlreichen öffentlichen Proben der Entstehungsprozess der Musik mitzuerleben. Für vier Konzerte – „Musikalische Reiselust“ am 14. Mai, „Spielräume“ am 16. Mai, „Wunderkinder“ am 17. Mai und „Himmelsmusik“ am 19. Mai – sind noch Tickets zu erwerben.

Alle Konzerte finden um 19:45 Uhr im Großen Saal des Casals Forums statt. Das vollständige Programm findet sich auf www.kronbergacademy.de.

Karten sind über die Webseite der Kronberg Academy, per Telefon unter (06173)783377 oder Mail über karten@kronbergacademy.de sowie direkt im Kartenbüro (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), Beethovenplatz 1, 61476 Kronberg im Taunus zu erwerben.

Dass alle musikalischen und menschlichen Begegnungen im Rahmen von „Chamber Music Connects the World“ zustande kommen können, verdankt die Kronberg Academy der langjährigen Unterstützung durch die Crespo Foundation, von der das Projekt auch 2024 wieder getragen wird.

Kronberg Academy Stiftung   www.kronbergacademy.de