Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 02.04.2020

Werbung
Werbung

Mundgeruch mit einfachen Mitteln bekämpfen

Schirmherrr Dr. Gerhardt vom „PatientenForum“ weiß Rat

von Norbert Dörholt

(25.03.2020)  Nachts nimmt in der Mundschleimhaut die Bakterien-Konzentration zu, denn der Körper produziert beim Schlafen weniger Speichel. Das macht Mundgeruch. Wenn der Mundgeruch nach dem Zähneputzen nicht verschwindet, rät der Schirmherr des 11.000. Mitglieder zählenden Bundesverbandes für Patienten- und Versicherteninteressen „Das PatientenForum“ e.V., der „Fernseharzt“ Sanitätsrat Dr. Günter Gerhardt Folgendes:

Sanitätsrat Dr. Günter Gerhardt weiß, wie man Mundgeruch einfach aber erfolgreich bekämpfen kann.
Foto: Pressestelle "Das PatientenForum" e.V.
***

Mindestens zwei bis drei Minuten und nach jeder Mahlzeit die Zähne gründlich putzen. Implantate, dritte Zähne, und Zahnspangen bedürfen einer besonderen Reinigung durch eine Munddusche. Mit einer speziellen Zungenbürste die Zunge sanft zur Zungenspitze hin bürsten.

Morgens eine Gurgellösung mit Thymian oder Pfefferminze einsetzen abends stark riechende Speisen wie Knoblauch und frische Zwiebeln meiden. Auch Medikamente können Mundgeruch verursachen. In diesem Fall sollte der Hausarzt angesprochen werden. Das Gleiche gilt bei Sodbrennen und Magenproblemen. Nach vier Wochen intensiver Pflege sollte sich der Mundgeruch deutlich verbessert haben.

(info@das-patientenforum.de)