Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 02.04.2020

Werbung
Werbung

MTK für Bahnhaltepunkt an „Wallauer Spange“

Kreis stimmt Abschlussbericht zu – „Schnelle Verbindungen Beitrag zur Lebensqualität“

von Adolf Albus

(21.02.2020) Der Main-Taunus-Kreis unterstützt die Realisierung eines möglichen Bahnhaltepunktes an der Grenze von Hofheim-Wallau und Wiesbaden-Delkenheim. Wie Landrat Michael Cyriax und Kreisbeigeordneter Johannes Baron mitteilen, hätten damit auch Bürger aus dem Main-Taunus-Kreis direkten Anschluss an die geplante direkte Bahnlinie zwischen Frankfurt und Wiesbaden, die durch einen Lückenschluss (die so genannte „Wallauer Spange“) ermöglicht würde.

Der Kreis hatte einen Abschlussbericht zum Haltepunkt geprüft, der vom Rhein-Main Verkehrsverbund (RMV) vorgelegt worden war. Die Zustimmung des Kreises sei dem RMV mitgeteilt worden, das sei ein wichtiger Schritt im laufenden Verfahren, erläutert Baron.

„Schnelle Verbindungen mit Bus und Bahn quer durch die Region sind ein Stück Lebensqualität“, so Cyriax. Verkehrsdezernent Baron nannte die Walllauer Spange und den geplanten Haltepunkt „ein wichtiges Signal für die regionale Zusammenarbeit bei der Weiterentwicklung des Nahverkehrs.“ Der Main-Taunus-Kreis wolle mit seiner Zustimmung einen Beitrag dazu leisten.

Er wies auf einen Beschluss des Kreistags aus dem Jahr 2016 hin; darin habe das Gremium einen Haltepunkt an der geplanten Strecke gefordert. Bereits im Jahr 2009 habe der Kreistag sich für entsprechende Planungen eingesetzt.

Der Haltepunkt könnte nach den derzeitigen Plänen an der Stadtgrenze von Wiesbaden und Hofheim angelegt werden und damit auch für Bürger aus dem Main-Taunus-Kreis attraktiv sein.

Die etwa vier Kilometer lange Wallauer Spange soll eine Lücke im Schienennetz schließen und damit eine direkte Verbindung zwischen dem Frankfurter Fernbahnhof und dem Wiesbadener Hauptbahnhof schaffen. Dadurch würde sich nach Angaben der Deutschen Bahn die Fahrzeit auf rund 15 Minuten verkürzen; die ersten Züge könnten ab Ende 2026 rollen. (Nähere Informationen im Internet unter www.wallauer-spange.de)