Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 12.06.2024

Werbung
Werbung

Moderne Homepages: Worauf sollten Unternehmen achten?

von Bernd Bauschmann

(03.06.2024) Viele Unternehmen setzen heutzutage nach wie vor auf eine moderne Homepage, wenn es darum geht, sich vom Rest der Mitbewerber abzuheben. Hierbei zeigt sich immer wieder, dass die perfekte Internetpräsenz selbstverständlich nicht von jetzt auf gleich entsteht. Stattdessen braucht es ein wenig Feingefühl, das passende Know-how und ein Verständnis dafür, was Kunden und Interessenten erwarten.

Symbolfoto
Foto: Pixabay
***

Doch worauf sollten diejenigen, die sich vorgenommen haben, sich auf ansprechende Weise im Netz zu präsentieren, eigentlich achten? Was wird wichtig, wenn es darum geht, die Vorzüge der eigenen Marke zu zeigen und gleichzeitig im Idealfall für eine lange Verweildauer zu sorgen?

Die folgenden Abschnitte setzen sich mit diesen Fragen auseinander und liefern einige wichtige Tipps, die dabei helfen können, noch ein wenig mehr aus der eigenen Website beziehungsweise dem Online-Shop herauszuholen.

Tipp Nr. 1: Verschiedene Aufgabenbereiche ganz einfach auslagern
Obwohl sich mit Hinblick auf den gebotenen Nutzerkomfort moderner Tools mittlerweile viel getan hat, steht außer Frage, dass der Aufbau und die Pflege einer Homepage viel Zeit in Anspruch nehmen können. Diejenigen, die keine Lust haben, sich um alles selbst zu kümmern, können gut beraten sein, auf externe Profis zu setzen.

So sorgt unter anderem eine zuverlässige WordPress Betreuung zum Beispiel dafür, dass es möglich ist, sich als Unternehmen auf seinen normalen Tagesablauf zu konzentrieren, ohne sich Gedanken über die Gestaltung und das Design seiner Homepage machen zu müssen.

Gleichzeitig helfen regelmäßige Gespräche mit den jeweiligen Anbietern dabei, die Internetpräsenz am Ende genau so zu gestalten, wie es sich das auftraggebende Unternehmen wünscht. Und auch diejenigen, die noch keine genauen Vorstellungen davon haben, wie ihre Webseite wirken soll, können von einer Zusammenarbeit mit Profis einen großen Nutzen ziehen. Immerhin sind die Experten dazu in der Lage, wertvolle Inspirationen zu liefern.

Tipp Nr. 2: Die Perspektive wechseln
Wer sich über einen längeren Zeitraum hinweg regelmäßig mit einem bestimmten Thema auseinandersetzt, bemerkt häufig eine gewisse Art von Betriebsblindheit. Dabei ist es wichtig, sich in regelmäßigen Abständen mit der Frage „Was erwarten meine Kunden von mir?“ auseinanderzusetzen. Unternehmen, die in regelmäßigen Abständen neue Mitarbeiter finden und einstellen, profitieren in diesem Zusammenhang von dem Vorteil, immer wieder neue Inspirationen zu erhalten.

Abgesehen hiervon ist es sinnvoll, in regelmäßigen Abständen die Perspektive zu wechseln und sich unter anderem mit den folgenden Überlegungen auseinanderzusetzen:

  • Liefere ich meinen Kunden alle Informationen, die sie benötigen?
  • Weiß mein Kunde, an wen er sich wenden muss, wenn offene Fragen auftauchen?

Brainstormings im Team können ebenfalls dabei helfen, neue Ideen zu finden, auf deren Basis eine Homepage weiter optimiert werden kann.

Tipp Nr. 3: Nutzerkomfort erhöhen
Sicherlich ist es unter anderem der hohen Qualität moderner Homepage geschuldet, dass mittlerweile zahlreiche Webseitenbesucher umfassende Ansprüche haben, wenn es darum geht, sich auf einer Internetpräsenz zurechtzufinden.

Das bedeutet: Stoßen sie auf eine vergleichsweise unlogische Menüführung und auf lange Ladezeiten, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie sich schnell wieder verabschieden werden, und eventuell sogar zur Konkurrenz wechseln. Allein deswegen sollte jedes Unternehmen bestrebt sein, den Nutzerkomfort seiner Seite immer weiter zu optimieren.

Extras, die im Alltag häufig als „Kleinigkeiten“ betitelt werden, tragen in diesem Zusammenhang das Potenzial in sich, den Unterschied zu machen. Typische Beispiele hierfür sind ein Suchfeld im oberen Bereich der Seite und ein Verweis auf unkomplizierte Kontaktmöglichkeiten.

Tipp Nr. 4: Webseiten im Responsive Design gestalten
Fest steht, dass es mobile Endgeräte, wie zum Beispiel Smartphones und Tablets, unter anderem auch in Frankfurt geschafft haben, den Alltag vieler Menschen zu verändern. So lieben es zahlreiche Personen, mobil in „Mainhattan“ unterwegs zu sein und gleichzeitig die neuesten Informationen über die vergleichsweise kleinen Bildschirme zu beziehen.

Unternehmen, die sich vorgenommen haben, diesem Trend gerecht zu werden, können gut beraten sein, ihre Homepage im Responsive Design zu gestalten. Die Technik, die sich hierhinter verbirgt, sorgt dafür, dass sich die Inhalte entsprechend optisch anpassen und es nicht nötig ist, lange zu zoomen oder zu scrollen.