Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 17.05.2021

Werbung
Werbung

Mobilfunk: Verbraucher entscheiden sich für SIM Only Tarif

von Helmut Poppe

(30.04.2021) Die meisten Verbraucher entscheiden sich für einen SIM Only Tarif, also einen Mobilfunkvertrag ohne neues Handy. Es gibt jedoch deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern. Besonders Kunden aus Nordrhein-Westfalen (50 Prozent), Sachsen-Anhalt und dem Saarland (je 49 Prozent) nutzen häufig die Möglichkeit, ein Smartphone über einen Handytarif zu finanzieren.

In Bayern und Hamburg (je 37 Prozent) entscheiden sich vergleichsweise wenig Verbraucher für eine Kombination aus Mobilfunktarif und Endgerät. Ein sogenanntes Bundle aus Vertrag und neuem Handy ist für viele Verbraucher interessant, die sich für teure Flagship-Smartphones der großen Hersteller interessieren.

"Bundle-Angebote machen auch hochpreisige Smartphones erschwinglich", sagt Markus Gößler, Geschäftsführer Mobilfunk bei CHECK24. "Verbraucher sollten aber darauf achten, dass sich nach der Mindestvertragslaufzeit die monatlichen Kosten des Handyvertrags automatisch reduzieren oder in einen neuen Vertrag wechseln."

Nachfrage nach Datenvolumen zum mobilen Surfen in NRW besonders hoch, in Bayern niedriger

Dass sich besonders viele Kunden in Nordrhein-Westfalen für Tarife inklusive Endgerät entscheiden, schlägt sich auch im Datenvolumen der nachgefragten Tarife nieder. Auch hier liegt NRW mit Tarifen mit durchschnittlich 13,2 Gigabyte an der Spitze. Verbraucher in Bayern schließen dagegen Tarife mit durchschnittlich nur 11,0 Gigabyte ab.

"Zu neuen leistungsstarken Smartphones werden häufig auch passende Tarife mit viel Datenvolumen gewählt", sagt Markus Gößler. (ots)