Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.04.2020

Werbung
Werbung

Mizlers Liste: Kantaten und Konzerte

von Ilse Romahn

(19.02.2020) Unter der Leitung von Martin Jopp spielt das Main-Barockorchester in der Karmeliterkirche, Münzgasse 9, am Samstag, 22. Februar, Werke von Händel, Graun, Pisendel und Telemann.

Main-Barockorchester
Foto: Stadt Frankfurt / Archäologisches Museum / Dirk Eidner
***

Eine der wichtigsten Musikzeitschriften im 18. Jahrhundert war Lorenz Christoph Mizlers Musikalische Bibliothek, die zwischen 1736 und 1754 erschien. Sie bietet Einblicke auf den musikalischen Geschmack und musikalische Meinungen zur Zeit Bachs. In der Ausgabe, in der Bachs Nekrolog veröffentlicht wurde, schrieb Mizler eine Liste der für ihn glorreichsten deutschen Komponisten. Der Bedeutung nach listete er auf: Hasse, Händel, Telemann, die Gebrüder Graun, Stölzel und – erst an dieser Stelle! – Bach gefolgt von Pisendel, Quantz und Bümmler.

Von dieser Liste inspiriert, und in Zusammenarbeit mit der international gefragten Sopranistin Hannah Morrison, wurde ein Programm mit bekannten aber auch seltenen Meisterwerken konzipiert. Ein besonderer Höhepunkt des Programms ist die Aufführung zweier bisher unveröffentlichter Kantaten von C. H. Graun, dem größten Opernstar seiner Zeit.

Veranstaltungsbeginn ist um 19 Uhr. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 22 Euro, ermäßigt 16 Euro. Karten können an der Abendkasse gekauft oder unter (069)21235896 oder bei Frankfurt Ticket vorbestellt werden. Vor Konzertbeginn ab 18.30 Uhr und in der Pause haben Besucher freien Eintritt im Archäologischen Museum. Zu diesen Zeiten werden Rot- und Weißwein in der römischen Abteilung des Museums angeboten. (ffm)