Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Mittagskonzert mit Bürgermeisterin

von Ilse Romahn

(01.03.2024) Eskandari-Grünberg trifft sich mit der Gewinnerin des Online-Adventskalenders der Stabstelle Inklusion in der Alten Oper

„Meet and Greet“ mit Bürgermeisterin: Nargess Eskandari-Grünberg und Katharina Miess in der Alten Oper
Foto: Stadt Frankfurt am Main, Foto: Ben Kilb
***

Der Frühling naht, und dennoch konnte sich Katharina Miess am Donnerstag, 29. Februar, über ein verspätetes Weihnachtsgeschenk freuen. Die Frankfurterin war Gewinnerin des 24. Türchens des Online-Adventskalenders der Stabsstelle Inklusion. Der Gewinn bestand aus einem „Meet and Greet" mit Bürgermeisterin Nargess Eskandari-Grünberg in der Alten Oper.
 
Die beiden lauschten einem Gitarrenkonzert des Künstlers Thibaut Garcia. Über ihre Eindrücke tauschten sie sich anschließend bei einem kleinen Snack im Clara Schumann Foyer und im Hindemith Foyer aus.

„Das Treffen und das Gespräch mit Frau Miess haben mir sehr gefallen. Ich finde das Gewinnspiel der Stabsstelle Inklusion wunderbar. Es unterstützt unser Bestreben, inklusive Gemeinschaften und Teilhabe zu fördern und Menschen schöne Momente zu bescheren“, sagte Eskandari-Grünberg, zu deren Dezernatsbereich die Stabsstelle Inklusion seit Herbst 2023 gehört. „Ich danke auch der Alten Oper für ihre Unterstützung.“
 
„Das war ein schönes Konzert und mit der Bürgermeisterin habe ich mich sehr gut verstanden. Sie ist ein sehr offener Mensch“, resümierte Gewinnerin Miess. Im Gespräch ging es um die Situation von Menschen mit Behinderungen in Frankfurt. Auch eine Gemeinsamkeit stellten beide fest: Sie haben jeweils eine Migrationsgeschichte. Miess ist in Rumänien geboren, Eskandari-Grünberg im Iran.
 
Miess ist im Vorstand des Vereins „Selbst“. Der Verein setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderungen und Assistenzbedarf selbstbestimmt ihre Pflegekräfte auswählen, den Einsatz der Assistenz mitbestimmen können und keine Bevormundung erfahren.
 
Das „Meet and Greet“ mit der Bürgermeisterin ist nicht nur eine Gelegenheit für die Gewinnerinnen und Gewinner, einen Einblick in die Arbeit der Stadtregierung zu erhalten, sondern auch eine Chance, persönliche Anliegen zu besprechen und sich in ungezwungener Atmosphäre auszutauschen.
 
Weitere Informationen zu Veranstaltungen und Aktionen der Stabsstelle Inklusion sind unter frankfurt-inklusiv.de zu finden.