Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Mitmach-Kino für Schulkinder: Besonders wertvolle Kinogeschichten

von Ilse Romahn

(02.05.2022) Mit dem „Mitmach-Kino für Schulkinder. Besonders wertvolle Kinogeschichten“ wird am Sonntag, 15. Mai, ein ganz besonderes Kurzfilmprogramm im Filmforum Höchst zu Gast sein.

Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat ein unterhaltsam moderiertes Kurzfilmangebot zusammengestellt und lädt alle sechs- bis achtährigen Grundschulkinder, zusammen mit Eltern, Geschwistern oder Großeltern, zu einem interaktiven Kinonachmittag ins Filmforum Höchst ein.
 
Die Moderatorin und Filmvermittlerin Maria Weyer führt durch das Programm und sorgt mit Erzählungen, Fragen und Spielen für jede Menge Spaß. Fünf ganz besondere Kurzfilme – allesamt ausgezeichnet mit einem Prädikat der FBW – entfalten auf der großen Kinoleinwand ihren Zauber und ihre Magie und laden das Publikum zum gemeinsamen Lachen, Nachdenken und Staunen ein. Die Filme sind in ihrer Auswahl perfekt dazu geeignet, um alle Dimensionen der filmischen Fantasie und Ausdrucksfähigkeit begreifbar zu machen. „Bende Sira“ von Ismet Ergün erzählt von der Faszination des Kinos und von der Vielfalt der Emotionen, die in einem Kinosaal erlebt werden können. „Virtuos virtuell“ vom hessischen Oscar-Preisträger Thomas Stellmach und Maja Oschmann lädt ein auf eine musikalische Reise eines abenteuerlustigen Tintenkleckses.

Der animierte Kurzfilm „Ein friedlicher Tag“ von Sieglinde Hamacher aus der DEFA-Produktion verfügt über eine Audiodeskriptionsspur – hergestellt von der FBW-Jugend Filmjury aus Berlin – und wird von den Kindern erst gehört und dann gesehen, um das filmische Erleben barrierefrei erlebbar zu machen. „Planet Willi“ von Sören Wendt zeigt die Welt eines kleinen Helden, der vielleicht ein bisschen anders ist als andere Kinder – aber von seiner Familie doch grenzenlos geliebt wird. Und mit „Mobile“ von Verena Fels sorgen eine einsame Kuh, eine kontaktfreudige Maus und ein Mobile für einen perfekten Abschluss eines abwechslungsreichen Kinoerlebnisses.
 
Ermöglicht wird das Angebot durch die Förderung von HessenFilm und Medien. Ein Dank für die Unterstützung gilt darüber hinaus auch dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Karten gibt es direkt vor der Vorstellung vor Ort.
 
Weitere Informationen zu den Filmen gibt es unter fbw-filmbewertung.com. (ffm)