Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Mit Kreativität und Teamgeist ins neue Schuljahr

Kulturfonds Frankfurt RheinMain fördert 28 künstlerische Schulprojekte

von Ilse Romahn

(29.06.2020) Das Förderprojekt KUNSTVOLL – zwischen Kunst, Kultur und Persönlichkeitsentwicklung - startet in diesem Jahr in die achte Runde.

Im Schuljahr 2020/2021 werden insgesamt 28 Projekte aus der Region mit knapp 270.000 Euro gefördert. Im Rahmen von KUNSTVOLL verwirklichen Jugendliche und junge Erwachsene eigene Kulturprojekte. Besonderer Fokus liegt dabei auf der engen Zusammenarbeit von Schülerinnen und Schülern mit Kunstschaffenden aus den verschiedensten Sparten. Seit dem Schuljahr 2013/2014 förderte der Kulturfonds auf diesem Weg bereits über 150 Partnerschaften zwischen Schulen und Kulturinstitutionen in der Region. Karin Wolff, Geschäftsführerin des Kulturfonds Frankfurt RheinMain, zeigt sich in Anbetracht der kreativen Projekte begeistert: „KUNSTVOLL bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, sich frei zu entfalten und neue, bis dahin oft verborgene Talente kennenzulernen. Gerade im oft doch recht durchstrukturierten Schulalltag können sich die jungen Menschen auf diesem Weg auch mal ausprobieren und im Team ein ganz eigenes Kulturprojekt auf die Beine stellen. So wird Schulwissen durch praktische Projekterfahrungen ergänzt. Die Projektarbeit erweitert den Horizont, trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei und fördert letztlich auch die Ausbildung eines eigenen Kunstverständnisses."

Die KUNSTVOLL-Projekte im kommenden Schuljahr zeichnen sich durch ihre künstlerische Bandbereite aus – ob Musik, Theater, Oper, Tanz, Bildende Kunst, Fotografie, Film, Architektur oder Literatur. Viele Konzepte verbinden gleich mehrere Disziplinen miteinander. Auch in diesem Jahr haben sich einige Kooperationspartner aus unterschiedlichen Fördergebieten zu einem Projekt zusammengetan. Ebenso vielfältig sind Schulformen und „Austragungsorte". Neben Gymnasien und Gesamtschulen stammen die Projekte auch aus Berufs- und Förderschulen aus den Städten Darmstadt, Frankfurt am Main, Offenbach und Wiesbaden sowie dem Hochtaunuskreis und dem Main-Taunus-Kreis. Der Startschuss in die Projektphase ist für die meisten Mitte August, die Projektvorstellungen finden bis zu den Sommerferien 2021 statt.

Karin Wolff betont in diesem Zusammenhang, wie wichtig die Kunst gerade auch in Krisenzeiten ist: „Wir freuen uns besonders, dass die Akteurinnen und Akteure der kulturellen Bildung so zuversichtlich in das nächste Schuljahr blicken und in den Schulen nach den Sommerferien wieder künstlerische Arbeit möglich ist. Zumindest nach dem jetzigen Stand. Auch die aktuellen KUNSTVOLL-Projekte aus dem Schuljahr 2019/2020 sollen nicht unvollendet bleiben. Die Gruppen haben die Möglichkeit, die Projekte noch bis zum Jahresende, mit Ausnahmen sogar bis Ostern 2021, abzuschließen und nachzuholen."

In diesem Jahr wählte die neunköpfige Jury rund um Karin Wolff, Dr. Julia Cloot und Laura Kurtz vom Kulturfonds sowie Franziska Domes (Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst), Dr. Alexander Jehn (Hessische Landeszentrale für politische Bildung), Marcus Kauer (Hessisches Kultusministerium), Dr. Aslak Petersen (Crespo Foundation), Frank Rohde (Bühnen Köln) und Albert Zetzsche (Musiker, ehemals Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst) 28 Förderprojekte aus insgesamt 34 Bewerbungen aus. Sie werden bis zu den Sommerferien 2021 gemeinsam von den Projektpartnern umgesetzt.

Die Projekte:
A Study of Movement; Carl-von-Weinbergschule (FFM), Fotografie Forum Frankfurt e.V.; Als früher alles so leicht war.....; theaterperipherie e.V. (FFM), Ernst Reuter Schule II (FFM); ANY...BODY THERE ?; Marienschule (OF), Jungyeon Kim (Tänzerin und Choreografin, FFM), Marie Bouts (Bildende Künstlerin, Frankreich)

Dancing Over Künstlerhaus Mousonturm (FFM), IGS Herder (FFM) 3; Der Kreis der Empfindsamen; Darmstädter Kreis für Berufliche Bildung e.V., Heinrich-Emmanuel-Merck-Schule (DA), TheaterGrueneSosse (FFM)

Dorf.Ton.Werk: Musikschule Friedrichsdorf e.V. (HTK), Internationale Ensemble Modern Akademie e.V. (FFM), Philipp-Reis-Schule Friedrichsdorf (HTK)

Eigentum verpflichtet: Förderverein der IGS Herder (FFM), IGS Herder (FFM), Theaterkollektiv Hain/Kapsner/Mahlow/Romanowski (FFM)

Entpuppt Euch!: Förderverein der Wilhelm-Leuschner-Schule (WI), Wilhelm-Leuschner-Schule (WI), Franziska Geyer (Schauspielerin, Regisseurin)

EveryDay Art: Institut für Neue Musik und Musikerziehung e.V. (DA), Bernhard-Adelung-Schule (DA)

Experimentierwerkstatt: Verein der Freunde und Förderer der IGS Süd (FFM), IGS Süd (FFM), Lebenshilfe Frankfurt e.V. / Atelier Goldstein (FFM)

FUTURE.LAB Schule 2030: Förderverein der Wilhelm-Leuschner-Schule e.V. (DA), Wilhelm-Leuschner-Schule (DA), Sybille Magel (Tanzpädagogin, CertifiedAbility Teacher, Tänzerin, Clownin)

Gegen das Vergessen: Schillerschule (FFM), Leonore Poth (Künstlerin, FFM)

Körper findet Stadt: hoch9 e.V. (FFM), Mittelstufenschule Dichterviertel (WI)

Krawall und Konfetti: Freie Szene Darmstadt e.V., Theater Moller Haus (DA), Mornewegschule (DA)

Le Cinéma, cent ans de jeunesse 20/21: DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum e.V. (FFM), IGS Herder (FFM)

Mach.Mal.Anders!: Förderverein Hallgartenschule e.V. (FFM), Charles-Hallgarten-Schule (FFM), Kristin Lohmann (Bildende Künstlerin, Kunstdozentin), Kristina Veit (Tänzerin, Choreografin; Independence Dance e.V.), Franziska Geyer (Schauspielerin, Schauspieldozentin, Regisseurin, Sprecherin), Alexandar Hadijev (Musiker, Komponist; Ensemble Modern), Dalibor Markovic (Poet, Literaturdozent)

Meine Welt, deine Welt: Semiramis e.V. (WI), Fluxusschule (WI); My speaking Body: Staatstheater Darmstadt, Bernhard-Adelung Schule (DA), IGS Alexej von Jawlensky Schule (WI)

Playground Frankfurt: Deutsches Architekturmuseum (FFM), Carl-von-Weinberg-Schule (FFM)

Popcorn Poetry: Kulturfreunde Centralstation e.V. (DA), Erich-Kästner-Schule (DA)

Stadtmachen - Stadtparc(k)ours: Anne-Frank-Schule (FFM), Maike Häusling (Künstlerin, Kunstvermittlerin), Heusenstamm. Raum für Kunst und Stadt (FFM)

Struwwelpeter: Heinrich-von-Kleist-Schule Eschborn (MTK), TheaterGrueneSosse (FFM)

Tears of Nature: Junge Deutsche Philharmonie e.V. (FFM), IGS Mathildenschule (OF)

The End of the World as We Know it: The English Theatre (FFM), Gutenbergschule (WI)

http://www.kulturfonds-frm.de/kunstvoll/was-ist-kunstvoll.