Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.02.2020

Werbung
Werbung

Mietwagen buchen: 5 Tipps für Urlauber

von Helmut Poppe

(11.02.2020) Qualität und Inklusivleistungen sind entscheidend.

Gut ausgerüstet in den Winterurlaub starten: Dazu gehört es auch, dass der Mietwagen die richtige Bereifung hat und im Schadensfall ausreichend versichert ist.
Foto: Evgeniy/AdobeStock/Sunny Cars
***

Wer auf Reisen viel sehen will, muss mobil sein. Für immer mehr Urlauber ist dafür ein Mietwagen die erste Wahl. Die Reservierung selbst ist sehr einfach. Doch es gibt einige sehr wichtige Dinge, auf die jeder unbedingt achten sollte. Wer frühzeitig in Deutschland bucht, ist nicht nur mit dem Wunschfahrzeug unterwegs, sondern schützt sich auch vor unliebsamen Überraschungen, die zum Beispiel aus einem unverständlichen Vertrag in einer fremden Sprache resultieren. Ein Preisvergleich ist schön und gut, aber sind die Angebote auch identisch? Oft fehlt es bei Schnäppchenangeboten an Extras, die dann teuer dazugebucht werden müssen. Wichtig sind eine möglichst hohe Haftpflichtdeckungssumme, Vollkasko ohne Selbstbehalt, eine Absicherung gegen Diebstahl, Glas- und Reifenschäden sowie unbegrenzte Kilometerzahl. Gut zu wissen: Die Kosten dafür sind in Rundum-Sorglos-Paketen wie von Sunny Cars bereits enthalten. Bei der Tankregel gilt: Rückgabe wie Übernahme ist die fairste Regel. In der Regel bedeutet das: Das Fahrzeug vollgetankt mieten und auch wieder vollgetankt abgeben. Wer das übersieht, zahlt oft den sehr hohen vermietereigenen Spritpreis. Gut beraten sind auch diejenigen, die bei der Reservierung des Mietwagens gleich einen Zusatzfahrer buchen. So können sich die Fahrer abwechseln und alle kommen entspannter am Reiseziel an. Wer vor Ort keine Kaution hinterlegen möchte, sollte bei der Buchung nach dem Ohne-Kaution-Paket Ausschau halten. Die Option wird in einigen stark frequentierten Zielgebieten als Zusatzleistung angeboten. (txn)