Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.10.2020

Werbung
Werbung

Messe Frankfurt bildet weiter aus

von Ilse Romahn

(08.10.2020) Die Messe Frankfurt hält auch in herausfordernden Zeiten an ihrem Ausbildungskonzept fest und nimmt ihre Verantwortung als Lehrbetrieb wahr. Insgesamt elf Schulabsolventen starten im aktuellen Ausbildungsjahr bei der Messe Frankfurt in ihr Berufsleben. Das Ausbildungsjahr 2021 ist bereits in Planung.

Am 1. Oktober nehmen fünf Studierende ihre Tätigkeit bei der Messe Frankfurt auf und machen damit den diesjährigen Ausbildungsjahrgang komplett. Sie absolvieren das praxisintegrierende Studium Messe-, Kongress- und Eventmanagement bzw. RSW* – Accounting & Controlling an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg bzw. Mannheim. Bereits am 1. August haben vier kaufmännische Auszubildende sowie zwei duale Studierende des Bereichs Wirtschaftsinformatik an der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) in Bad Vilbel ihre Ausbildung begonnen. 

Auch im aktuellen Krisenjahr nimmt die Messe Frankfurt ihre unternehmerische Verantwortung ernst und investiert in die Zukunft. „Wir bieten jungen Menschen vielfältige Optionen für den Berufseinstieg“, so Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Frankfurt. „Die Messe steht bei Schulabsolventen seit langem hoch im Kurs – vor allem wegen ihrer internationalen Ausrichtung sowie der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten während der Ausbildung.“ 

Die besondere Situation rund um Corona stellt Ausbildungsbetriebe wie die Messe Frankfurt vor eine enorme Herausforderung. Das bislang bewährte Konzept aus Präsenzunterricht an den Berufs- und Hochschulen und dem praktischen Teil auf dem Messegelände ist seit  Ende März nur eingeschränkt umsetzbar – eine erste Herausforderung, die es für die Auszubildenden und dual Studierenden der Messe Frankfurt zu meistern gilt. Sie befinden sich größtenteils im Homeoffice und vieles wird digital abgewickelt und das mit großem Erfolg. Hinsichtlich der Ausbildungsstationen halten die Ausbildungsverantwortlichen am bewährten, praxisnahen Konzept fest. Vermittelt wird ein umfassender Einblick in sämtliche Unternehmensbereiche – vom Controlling über die IT bis hin zur Veranstaltungsorganisation. 

„Das Ausbildungsengagement von Unternehmen wie der Messe Frankfurt ist ein starkes Zeichen und zeugt von einer Weitsicht, die unterstreicht: der Wirtschaftsstandort Frankfurt braucht Auszubildende und Fachkräfte für die Zukunft“, sagt Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt. 

Auch Berufs- und Hochschulen mussten umdenken. Nachdem der Präsenzunterricht nicht mehr möglich war, wurde die theoretische Ausbildung durch digitalen Unterricht und eigenständiges Lernen ersetzt. Die Vorlesungen an den Hochschulen fanden bislang digital statt, ab dem kommenden Wintersemester wird hybrid weitergeplant, mit Präsenzlehre und Onlinevorlesungen im Wechsel. Die Berufsschulen haben den Präsenzunterricht für die Auszubildenden unter bestimmten Hygienemaßnahmen schon seit Ende Mai wieder aufgenommen. 

Die Messe Frankfurt plant aktuell schon das Ausbildungsjahr 2021. Der Auswahlprozess für Studierende und Auszubildende hat bereits begonnen. Das Assessment Center, das bisher vor Ort bei der Messe Frankfurt stattgefunden hat, wurde neu konzipiert und findet derzeit rein virtuell statt. 

Einblick in den Berufsalltag der Azubis : https://www.instagram.com/azubis_messefrankfurt/ 

Alle Infos rund um den Berufseinstieg bei der Messe Frankfurt: https://www.messefrankfurt.com/frankfurt/de/karriere/ausbildung.html

Weitere Informationen: www.messefrankfurt.com