Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 08.03.2021

Werbung
Werbung

Memorandum of Understanding mit Frankfurts Partnerstadt Tel Aviv

von Ilse Romahn

(15.02.2021) Kulturdezernentin Ina Hartwig und Planungsdezernent Mike Josef sowie ihr Tel Aviver Amtskollege First Deputy Mayor Doron Sapir haben am Donnerstag, 11. Februar, anlässlich der 40-jährigen Städtepartnerschaft Frankfurts und Tel Avivs eine politische Absichtserklärung (Memorandum of Understanding, MoU) unterzeichnet.

Ina Hartwig und Mike Josef bei der Unterzeichnung des Memorandum of Understanding
Foto: Stadt Frankfurt / Salome Roessler
***

Demnach bekennen sich die beiden Städte zum Kulturerbe der Moderne, das mit dem „Neuen Frankfurt“ und der „Weißen Stadt“ beide Orte bis heute prägt, sowie zu dessen Pflege und Fortentwicklung. Die Unterzeichnung fand im Rahmen der Onlinediskussionsreihe „Kontext, Kontrast, Kontinuität – Erhalt des kulturellen Erbes und Stadtentwicklung“ statt, einem Kooperationsprojekt von Deutschem Architekturmuseum, Liebling Haus – White City Center (Tel Aviv Yafo) und der ernst-may-gesellschaft (Frankfurt am Main) sowie ICOMOS und Do.Co.Mo.Mo Deutschland und Israel. Die vierte Ausgabe der Veranstaltungsreihe widmete sich den Welterbestätten und Welterbekandidaten des vergangenen Jahrhunderts in Deutschland und Israel. (ffm)