Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.05.2022

Werbung
Werbung

Mein Urlaub – meine Regeln

Vielseitigkeit von Wohnmobilen begeistert alle Altersklassen

von Ilse Romahn

(06.05.2022) Reisen mit dem Camper klingt wie aus der Zeit gefallen? Weit gefehlt! Besonders bei der jüngeren Generation erfreuen sich die Gefährte wachsender Beliebtheit, während das Wohnmobil bei älteren Semestern nie aus der Mode kam. Nur verständlich, verspricht das Heim auf vier Rädern doch das genaue Gegenteil vom Stillstand der Pandemiejahre.

Freiraum statt Lockdown lautet jetzt die Devise und mit einem Camper lässt es sich unbeschränkt reisen. Heute hier, morgen dort und immer mit der Option alle Pläne über den Haufen zu werfen und doch noch ein paar Tage länger in der ganz persönlichen Entspannungsoase zu verweilen. Getrieben von der starken Nachfrage, Lieferkettenproblemen sowie der Inflation stiegen laut promobil die Kosten für die Fahrzeuge in den letzten vier Jahren jedoch um bis zu 10 Prozent pro Jahr. Doch wer diese Investition nicht tätigen kann oder will, muss nicht auf den Urlaub mit dem Camper verzichten. Bei Autovermietern wie Starcar lassen sich die Allroundtalente als Teil des normalen Angebots leihen. So können Jung und Alt kostengünstig und unkompliziert in den Urlaub starten.

Dem Alltag entfliehen
Ohne auf Hotels angewiesen zu sein, steht plötzlich ein ganz anderes Spektrum an Zielen zur Verfügung. Besonders in den Sommermonaten kommt die Möglichkeit Urlaub in der Natur zu machen sehr gelegen. Während die arbeitende Bevölkerung in ihren Büros schmort, kann der Camper zielsicher das nächste Gewässer ansteuern. Egal ob es an die ruhigen Talsperren des Sauerlandes, die windige Nordseeküste oder über Landesgrenzen hinaus gehen soll – ein Stellplatz genügt für die individuelle Urlaubsidylle. Genau das schätzen viele Campingfreunde an dieser Art des Reisens. Eigene Erfahrungen machen, abseits der Touristenabfertigung im industriellen Maßstab in Hochburgen wie Mallorca, besitzt seinen Reiz. Zusätzlich wird nicht selten die Fahrt zum Zielort bereits zum Abenteuer. Entlang der Alpen-Straße warten etwa schwindelerregende Pässe und die Schwarzwaldhochstraße glänzt mit atemberaubenden Panoramen. Die Liste lohnender Ziele allein in Deutschland ist lang. Ob ein Campingplatz in einer Region noch Kapazitäten besitzt, zeigen Webseiten im Internet übrigens zuverlässig an.

Alles was das Herz begehrt
Bei der Destination alleine endet die Flexibilität des Campers jedoch noch nicht. Schließlich schleppt das Fahrzeug problemlos so manche Ausrüstung mit an den Urlaubsort. Vom Mountain Bike bis zum Schlauchboot passt fast jedes Sport- und Entspannungsgerät in oder an das Heim auf vier Rädern. Als solches eignet es sich perfekt als mobiler Ausgangspunkt für Erkundungstouren in nahezu unberührten Naturgebieten. Zum altbewährten Urlaub auf dem Campingplatz mit Freunden und Familie taugen die Mobile natürlich nach wie vor – ganz was das Herz begehrt. Wer also auf der Suche nach einer individuellen Auszeit ist, aber keinen eigenen Camper besitzt, für den bieten Verleihmodelle von Anbietern wie Starcar die optimale Alternative. Mit preiswerten Mietfahrzeugen kommt Schwung in die Urlaubsplanung, was gleichzeitig viele neue Wege für die nächste Reise ermöglicht.