Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2022

Werbung

Mehr Mobilität und Lebensfreude mit einem Treppenlift

von Bernd Bauschmann

(20.09.2022) Die Treppe zu Hause kann sich für viele ältere und mobilitätsbeschränkte Menschen zu einem ständigen Ärgernis entwickeln. Sie wird aufgrund von Schmerzen und Instabilität bei der Benutzung immer mehr gemieden und schlussendlich gar nicht mehr genutzt.

Symbolfoto
Foto: Pixabay / Ursula Fischer
***

Wenn die Treppe zu einer Herausforderung wird, ziehen viele Senioren eine Verkleinerung ihres Hauses oder den Umzug in eine Seniorenwohnanlage in Betracht. Doch das muss nicht sein. Der Einbau eines Treppenlifts kann die Lösung für das Problem darstellen.

Wie können Sie durch einen Treppenlift profitieren?
Wenn Menschen älter werden oder sich Gesundheitszustände verschlechtern, besteht auch im Haushalt eine höhere Sturzgefahr. Insbesondere Stürze im Treppenhaus können für Menschen mit Mobilitätsproblemen ein großes Risiko darstellen.

Manche Menschen sind in der Lage, auf ebenen Flächen mit wenig Hilfe zu gehen, während die Benutzung von Treppen ein großes Problem darstellt. Abgesehen von der Sturzgefahr können Treppen also oft einfach nicht mehr zu Fuß bewältigt werden. Darüber hinaus sind Mobilitätshilfen wie Blindenstöcke und Gehhilfen auf Ebenen gut nutzbar, aber weniger geeignet für die Verwendung auf Treppen.

Hier kann ein Treppenlift vom un­ab­hän­gi­gen Ex­per­ten Abhilfe schaffen und für die Wiedererlangung von Mobilität und Lebensfreude sorgen. Es gibt also einige Gründe, die für eine Installation sprechen.

Wiederherstellung der Unabhängigkeit
Personen mit Muskel- oder Gelenkbeschwerden kann es schwerfallen, Treppen zu benutzen. Wer Schmerzen beim Treppensteigen verspürt oder unsicher ist, nimmt die Verschlechterung des gesundheitlichen Zustandes oder das Risiko zu fallen in Kauf. Manche Menschen können sich sogar dazu entschließen, Treppen gar nicht mehr zu benutzen.

Durch den Einbau eines Treppenlifts in Ihrer Wohnung können Menschen wieder zwischen den Etagen wechseln. Ihr Lebensbereich ist somit nicht mehr nur auf das Erdgeschoss des Wohnhauses beschränkt. Allein der Gedanke, sich mithilfe eines Treppenlifts wieder frei im Haus bewegen zu können, ist einer der Gründe, warum viele Senioren und andere in ihrer Mobilität beschränkte Personen überlegen sollten, einen Treppenlift in ihr Haus einbauen zu lassen.

Zu Hause wohnen bleiben
Die meisten Senioren genießen ein bestimmtes Gefühl von Geborgenheit, das ihnen nur ihr eigenes Zuhause bieten kann. Aus diesem Grund  würden viele ältere Menschen es vorziehen, zu Hause wohnen zu bleiben, statt in ein Heim oder in eine Einrichtung für betreutes Wohnen umzuziehen. Der Einbau eines Treppenlifts in ihrem Zuhause gibt ihnen die Freiheit, die Treppe zu benutzen, ohne andere um Hilfe bitten zu müssen.

Kann bares Geld sparen
Viele ältere Menschen überlegen, ihr Eigenheim zu verkaufen, um genug Geld für die laufenden Kosten in einem Altenheim zu haben. Auch zu Hause kann die eingeschränkte Mobilität sehr problematisch sein und allein für das tägliche Treppensteigen die Hilfe durch einen Pflegedienst erfordern.

Durch die Unterstützung eines motorisierten Lifts können die monatlichen Gebühren für eine Senioreneinrichtung gespart werden. Die Bedienung ist in der Regel nicht kompliziert. Treppenlifte rechnen sich auf lange Sicht fast immer, da nur eine einmalige Investition für den Kauf und die Installation des Geräts getätigt werden muss.

Sind Zuschüsse möglich?
Ja, sofern bei einer im Haus wohnenden Person ein Hilfsbedarf in Form einer Pflegestufe festgestellt wurde, kann bei der Krankenkasse ein Zuschuss für wohnumfeldverbessernde Maßnahmen beantragt werden. Das schließt den Einbau eines Treppenliftes mit ein. Der Maximalbetrag liegt einmalig bei 4.000 EUR pro Person.

Einfache Bedienung
Die Bedienung eines Treppenlifts gestaltet sich in der Regel intuitiv und einfach. Die meisten dieser Treppenlifte sind extra so konzipiert, dass sie auch für Senioren mühelos zu bedienen sind. Normalerweise braucht man nur Platz nehmen und einen Schalter während des Aufstiegs gedrückt halten. Einige Lifte verfügen auch über eine Pufferbatterie für den Fall eines Stromausfalls.

Fazit: Einbau eines Treppenlifts
Treppenlifte eine einfach zu bedienende Lösung für die Wiederherstellung von Mobilität im Wohnumfeld. Insbesondere das Seelenleben von älteren Menschen kann sehr davon profitieren, wenn sie sich wieder freier in ihrem eigenen Zuhause bewegen können. Der Einbau kann zudem eine preisgünstigere Alternative zum Umzug in eine Pflegeeinrichtung oder Seniorenresidenz darstellen.