Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Mehr Jugendbeteiligung in Kriftel

Jugendliche sollen reden, streiten und etwas bewegen

von Adolf Albus

(16.05.2022) Reden, streiten, gemeinsam Ideen entwickeln und diese den politischen Gremien vorstellen – das soll in und durch die „Jugendwerkstatt Kriftel 2022“ geschehen.

60 Krifteler Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren wurden dazu zufällig ausgewählt und jetzt von der Gemeinde angeschrieben und eingeladen. An zwei Wochenenden im September und Oktober sollen sie gemeinsam konkrete Vorschläge erarbeiten, wie sich Jugendliche in Kriftel beteiligen können, wie sie gehört werden und wie sie etwas verändern können.

„Wir wollen möglichst viele junge Menschen mit unterschiedlichen Meinungen zusammenbringen. Sie alle bringen wertvolle Erfahrungen mit“, erklärt Bürgermeister Christian Seitz. Um das Projekt bekannt zu machen, hat die Gemeinde ein Video produziert, dass jetzt auf der neu eingerichteten Instagram-Seite „jugendwerkstatt_kriftel“, auf der Facebookseite und auf der Webseite der Gemeinde (www.kriftel.de) abrufbar ist.

„Demokratie lebt davon, dass jeder ein bisschen mitmacht. Und dazu brauchen wir Euch. Ohne Euch sieht Kriftel ziemlich alt aus“, betont Seitz in dem Video. Jugendliche haben schließlich einen ganz anderen Blick auf ihre Heimatgemeinde als die Erwachsenen. Die erarbeiteten Empfehlungen werden in einer Sitzung der Gemeindevertretung vorgestellt. Die hat sich dazu verpflichtet, die Empfehlungen zu prüfen und zu beraten.

Weitere Infos unter: jugendwerkstatt@kriftel.de