Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 27.11.2020

Werbung
Werbung

Mainova und Schmitten nehmen moderne Solar-Sitzbank auf dem Großen Feldberg in Betrieb

von Ilse Romahn

(09.11.2020) Schmittens Bürgermeister Marcus Kinkel hat am 7. November zusammen mit Dr. Constantin H. Alsheimer, Vorstandsvorsitzender der Mainova AG, eine neue multifunktionale Solar-Sitzbank am Gipfelkreuz des Großen Feldbergs in Betrieb genommen.

Dr. Constantin H. Alsheimer (Vorstandsvorsitzender der Mainova AG), Carolin Pfaff (stellvertretende Geschäftsführerin des Naturparks Taunus), Roland Seel (Bürgermeister von Grävenwiesbach und Vorstandsvorsitzender der Taunus Touristik Service e.V.), Marcus Kinkel (Bürgermeister von Schmitten) und Bodo Maxeiner (Vorstand des Taunusklubs) nehmen zusammen die Solar-Sitzbank „iBench“ der Mainova auf dem Großen Feldberg in Betrieb.
Foto: Mainova AG
***

Die sogenannte iBench lädt mehr als nur zum Verweilen ein: Dank integrierter Solarmodule bietet sie kostenlose Lademöglichkeiten für mobile Geräte über zwei USB-Ladeplätze sowie zwei Induktionsladeflächen. Mit Einbruch der Dämmerung ist die Bank darüber hinaus beleuchtet.

Bürgermeister Marcus Kinkel betonte: „Die Mainova-iBench ist ein Schritt zur geplanten Modernisierung des Feldbergs. Ich freue mich, dass Mainova uns die Installation der smarten Sitzbank an zentraler Stelle ermöglicht hat. Gleichzeitig ist dies auch ein wichtiges Zeichen für alle Bürgerinnen und Bürger dafür, dass die Gemeinde Schmitten auf erneuerbare Energien setzt.“

Dr. Constantin H. Alsheimer sagte: „Mainova bringt als zuverlässiger Partner Lebensqualität in die Region. Die moderne Solar-Sitzbank gibt Ausflüglern im doppelten Sinn neue Energie: in Form von umweltfreundlichem Strom aus Sonnenenergie für ihre Handys und Tablets sowie als angenehmer Platz mit schöner Aussicht, um nach einer Verschnaufpause wieder mit voller Kraft durchzustarten.“

Der Vorsitzende des Taunus Touristik Service e.V., Grävenwiesbachs Bürgermeister Roland Seel, und Carolin Pfaff, stellvertretende Geschäftsführerin des Naturpark Taunus, sowie Bodo Maxeiner, Vorstand des Taunusklubs, zeigten sich darüber hinaus über eine weitere und zugleich innovative Erholungsmöglichkeit für Besucher auf dem Großen Feldberg als beliebtes Ausflugsziel der Region erfreut.