Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.12.2020

Werbung
Werbung

Madeira feiert sichere Weihnachten

Dank umfassendem Konzept unbeschwerte Feiertage auf der Atlantikinsel genießen

von Ilse Romahn

(11.11.2020) Die Insel Madeira ist nicht für ihren süßen Wein oder ihre einsame Natur bekannt, sondern auch für die einzigartigen Festtagstraditionen, die dieses Jahr zum Schutz von Einheimischen und Gästen unter speziellen Auflagen stattfinden.

Madeira feiert sichere Weihnachten
Foto: Madeira Promotion Bureau
***

Beschlossen wird das Jahr 2020 mit üppigen Märkten, warmen Temperaturen, weihnachtlicher Dekoration – und mit zwölf Rosinen nebst fulminantem Feuerwerk zu Silvester. Wer die Feiertage also einmal etwas anders erleben möchte, sollte die madeirensischen Bräuche und Traditionen nicht verpassen. Ein weiteres Argument: Erst kürzlich wurde der Archipel zum sichersten Weihnachtsreiseziel und beim World Travel Award zur besten Inseldestination Europas gewählt. Das spezielle Covid-19-Konzept zielt dabei auf Testungen bei Anreise und beständiger Kontrolle ab. Seit Beginn der Pandemie im Frühjahr 2020 gab es nur sehr wenige Erkrankte auf der  270.000-Einwohner-Insel. Die Infektionszahlen gehören zu den niedrigsten in Europa. Dank der niedrigen Fallzahlen gilt für Madeira keine Reisewarnung des Auswärtigen Amts. 

Weihnachten und Silvester einmal anders: Traditionen und Bräuche auf Madeira
Zu den lokalen Traditionen und Bräuchen rund um die Festtage zählt der traditionelle Weihnachtsmarkt in Funchal, auf dem sich Besucher zwischen typischen Aromen von Gewürzen und regionalen Spezialitäten auf eine Reise der Sinne begeben. In angemessenem Abstand flanieren Einheimische und Besucher bei milden Temperaturen durch die mit Lichterketten verzierten Gässchen der Altstadt Funchals – und erleben den Charme eines ganz besonderen Weihnachtsfestes. Den krönenden Abschluss der Feiertage bildet auch dieses Jahr das fulminante Silvesterfest im Hafen von Funchal. Das im Guinness-Buch der Rekorde eingetragene größte Feuerwerk der Welt begleitet alle mit unzähligen Raketen über dem Atlantik auf spektakuläre Weise ins neue Jahr – denn was eignet sich besser als ein in bunten Farben getauchter Nachthimmel, um dem neuen Jahr mit Hoffnung und positiven Gedanken zu begegnen? Doch damit nicht genug, verspeisen die Madeirenser doch traditionell pünktlich um Mitternacht zwölf Rosinen – und haben dabei jeweils einen Wunsch frei ...

Unbeschwerte Festtage: Madeira zum sichersten Weihnachtsreiseziel Europas gekürt
Besinnlich und ausgelassen, aber vor allem sicher Weihnachten feiern können Gäste dieses Jahr auf Madeira. Dort sorgen die umfangreichen Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen, die das Land seit Beginn der Pandemie an begleiten, zuletzt dafür, dass der Archipel von der Initiative „European Best Destinations“ zum sichersten Weihnachtsreiseziel in Europa 2020 auserkoren wurde. Der Auswahlprozess basiert auf der Anzahl der Covid-19-Fälle pro eine Million Einwohner, Anzahl der Krankenhausbetten pro Einwohner und der Nähe zu Flughäfen, Umsetzung von Hygienemaßnahmen, Hygienebeschilderung in Hotels, Geschäften, Restaurants, öffentlichen Verkehrsmitteln und im öffentlichen Raum, Bereitstellung von Desinfektionsgel sowie Masken. Nicht zuletzt floß die Konzeption der Wegeführung innerhalb der Weihnachtsmärkte in die Bewertung ein. Neben der Auszeichnung als sicherstes Weihnachtsreiseziel in Zeiten von Covid-19 gewann Madeira kürzlich zum siebten Mal den World Travel Award in der Kategorie „Beste Inseldestination Europas“.

Weitere Informationen zu Madeira finden sich online unter www.madeiraallyear.com sowie auf Facebook und Instagram mit den Hashtags #madeiranowordsneeded, #visitmadeira und #visitportosanto.