Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 03.12.2021

Werbung
Werbung

Lufthansa Innovation Hub koordiniert neues Traineeprogramm

Unternehmensübergreifendes Traineeprogramm mit dem Fokus auf „Green Mobility“

von Ilse Romahn

(19.10.2021) Daimler Truck, DB Schenker, Lufthansa Cargo, Lufthansa Innovation Hub, ONOMOTION und time:matters bieten ab April Master-Absolventen die Möglichkeit, an Lösungen für ein nachhaltigeres, zukunftsorientiertes Handeln in der Logistik- und Mobilitätsbranche zu arbeiten.

The green Mobility
Foto: GMT
***

Das neue Programm startet mit dem Titel „Green Mobility Trainee“. Es ist das erste Trainee-Programm, bei welchem Trainees Einblicke in unterschiedliche Unternehmen erhalten und das eine nachhaltige Industrie in den Mittelpunkt stellt. Während des Programmzeitraums von zwei Jahren arbeiten die Teilnehmenden jeweils an vier Projekten in verschiedenen Partnerunternehmen – vom Start-up bis hin zum international tätigen Unternehmen. Sie tauchen tief in die neuesten Nachhaltigkeitstrends ein und lernen die Herausforderungen der Mobilitäts- und Logistikbranche kennen. Durch das Mitwirken verschiedenster Unternehmen innerhalb der Transportketten ergibt sich ein breitgefächertes Themenspektrum - von einer besseren Vernetzung untereinander über effizientere Transportwege bis hin zu Projekten zu nachhaltigen Flugkraftstoffen (Sustainable Aviation Fuel). So erwerben die Trainees das notwendige Rüstzeug, um Lösungen für einen nachhaltigen Wandel hin zu einer umweltfreundlicheren Wirtschaft voranzutreiben.

Ideengeberin für das Programm ist die Deutsche Lufthansa AG. Die Koordination und inhaltliche Gestaltung des Programms verantwortet der Lufthansa Innovation Hub. Das Programm bietet sowohl für die Trainees als auch für die beteiligten Unternehmen viele Vorteile. Neben den individuellen Herausforderungen der Unternehmen lernen die Trainees die unterschiedlichen Arbeitsweisen, Lösungsansätze und Unternehmenskulturen kennen. Darüber hinaus haben sie die große Chance, an den Entwicklungen einer „grüneren Mobilitätsbranche“ mit zu wirken.

Bei diesem Programm wird erstmalig die Idee der Shared Economy auf das Talentmanagement übertragen. Die Unternehmen wählen die Trainees gemeinsam aus und sind für die Gestaltung des Programms verantwortlich. Sie profitieren wiederum von Talenten, die unternehmensübergreifend ein Verständnis für die gesamte Mobilitätsbranche und für verschiedene Geschäftsmodelle entwickeln und in integrierten Lösungen denken.

Die Partnerunternehmen unterstreichen mit ihrer Teilnahme am Programm ihr Engagement für eine zukunftsorientierte und nachhaltigere Industrie und stehen zu ihrer Verantwortung, die Auswirkungen ihrer unternehmerischen Tätigkeiten auf die Umwelt zu minimieren. Jedes Unternehmen hat ganz unterschiedliche Herausforderungen, aber was alle eint, ist die Aufgabe, Lösungen für nachhaltiges, zukunftsorientiertes Handeln zu entwickeln. Kollaboration, Austausch, voneinander lernen: Diese Grundhaltung wird in diesem Nachwuchskonzept konsequent umgesetzt.

Bis Montag, 15. November, können sich interessierte Master-Absolventen über die Homepage www.greenmobilitytrainee.de bewerben. Das Traineeprogramm beginnt am 1. April 2022.

Über die Unternehmen
Daimler Truck ist einer der größten Nutzfahrzeughersteller der Welt mit mehr als 35 Standorten auf der ganzen Welt und rund 100.000 Mitarbeitern.

DB Schenker gehört mit rund 74.200 Mitarbeitenden an über 2.100 Standorten in über 130 Ländern zu den führenden Logistikdienstleistern weltweit. Das Unternehmen bietet Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie umfassende Logistiklösungen und globales Supply Chain Management aus einer Hand.

Mit einem Umsatz von 2,8 Milliarden Euro und einer Transportleistung von 6,5 Milliarden Tonnenkilometern im Jahr 2020 ist Lufthansa Cargo eines der weltweit führenden Unternehmen im Luftfrachttransport. Lufthansa Cargo richtet ihr Corporate Responsibility Engagement an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN) aus. Lufthansa Cargo hat sich darauf verpflichtet, fünf ausgewählte Nachhaltigkeitsziele im unternehmerischen Handeln zu verankern und bis zum Jahr 2030 einen substanziellen Beitrag zur Zielerreichung zu leisten.

Der Lufthansa Innovation Hub (LIH) ist die Digitalisierungs- und Innovationseinheit der Lufthansa Group und verbindet den weltgrößten Luftfahrtkonzern mit relevanten Akteuren im globalen Travel & Mobility Tech-Ökosystem, um Werte über das Fliegen hinaus zu schaffen und zu erhalten.

ONOMOTION ist ein europäisches Technologieunternehmen mit Sitz in Berlin. Das Unternehmen bietet im Bereich der urbanen Logistik effiziente und nachhaltige Lösungen durch ein intelligentes Netzwerk zwischen Mikromobilität, standardisierten Containern, dem physischen Internet und KI.

time:matters ist Experte für zeitkritische Transporte und komplexe Logistikanforderungen. Über Luft, Schiene und Straße werden hocheilige Ersatzteile, medizinische Proben, Gefahrgut oder wichtige Dokumente schnell und zuverlässig von A nach B transportiert, bei Bedarf auch persönlich begleitet per Onboard Kurier. Vom Ad-Hoc-Fall bis zum Regelgeschäft: time:matters entwirft maßgeschneiderte, kundenindividuelle Logistikkonzepte.