Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.02.2020

Werbung
Werbung

Lufthansa Group setzt alle Flüge nach China (Festland) bis 9. Februar aus

Sicherheit für Passagiere und Crew hat höchste Priorität

von Lufthansa Group

(30.01.2020) Die Sicherheit ihrer Passagiere und Mitarbeiter hat für die Lufthansa Group höchste Priorität. Nach eingehender Bewertung aller aktuell vorliegenden Informationen zum Corona-Virus hat die Lufthansa Group entschieden, mit sofortiger Wirkung ihre Flüge von Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines von/nach China (Festland) bis zum 9. Februar einzustellen.

Zudem ist die Buchungsannahme für diese Flüge bis Ende Februar gestoppt. Hongkong wird weiterhin wie geplant angeflogen. Die Lufthansa Group wird weiterhin die Situation des Corona-Virus laufend beobachten und steht mit den zuständigen Behörden in Kontakt.

Lufthansa, SWISS und Austrian Airlines werden ihre jeweiligen Ziele in China jeweils noch einmal anfliegen. Damit wollen wir unseren Gästen die Möglichkeit geben, ihren geplanten Flug wahrzunehmen sowie unseren Crews nach Deutschland, in die Schweiz und Österreich zurückzukehren.

Für betroffene Passagiere mit einem vor/am 23. Januar ausgestellten Ticket für einen Flug von/nach Festland China zwischen dem 24. Januar und dem 29. Februar besteht die Möglichkeit, einmalig kostenfrei auf einen Flug auf der ursprünglichen Strecke umzubuchen oder die Reise zu stornieren. Dies gilt für Passagiere mit einem Ticket, das von Lufthansa, SWISS oder Austrian Airlines ausgestellt wurde und Flügen mit einer LH, LX, oder OS Flugnummer. Die neue Reise muss bis spätestens 30. September 2020 stattfinden.

Die Lufthansa Group bietet regulär pro Woche insgesamt 54 Verbindungen von Deutschland, der Schweiz und Österreich Richtung chinesisches Festland an. Ziele sind Nangjing, Peking, Shanghai, Shenyang und Qingdao. Weiterhin bieten die Airlines der Lufthansa Group 19 wöchentliche Verbindungen nach Hongkong an.