Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Lothar Ruske erhält die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt

von Ilse Romahn

(10.05.2024) Der Frankfurter Literaturvermittler und Lesungsorganisator Lothar Ruske wurde durch die Kultur- und Wissenschaftsdezernentin Ina Hartwig mit der Ehrenplakette der Stadt Frankfurt am Main ausgezeichnet.

Ina Hartwig, Mike Josef, Lothar Ruske, Eldad Stobetzki und Petra Roth bei der Verleihung der Ehrenplakette
Foto: Stadt Frankfurt am Main, Foto: Salome Rössler
***

Oberbürgermeister Mike Josef betonte: „Mit den Leseabenden und dem Lesefest ‚Frankfurt liest ein Buch‘ fördert Lothar Ruske in ganz besonderer Weise das Lesen in unserer Stadt und trägt die Tradition der Bücherstadt in die Gesellschaft hinein. Sein Handeln strahlt damit weit über Frankfurt hinaus, sein Einsatz für die Literatur stärkt die Gesellschaft und unsere Kulturlandschaft. Im Namen der Stadt Frankfurt danke ich Lothar Ruske für seine wichtige Arbeit und sein unermüdliches Engagement.“  
 
Stadträtin Hartwig dankte ihm im Namen der Stadt für sein großes Engagement zur Vermittlung der Literatur und seinem Dienst an der Buch- und Literaturstadt Frankfurt: „Seit mehreren Jahrzehnten prägt Lothar Ruske das literarische Leben der Stadt. Mit Projekten wie ‚Frankfurt liest ein Buch‘ und dem LiteraturBahnhof zur Frankfurter Buchmesse hat er Formate geschaffen, die weit über die Grenzen Frankfurts hinaus wirken. Seine Veranstaltungen ziehen ein breites Publikum an, das zu schätzen weiß, dass ihm in dem breiten Angebot an Neuerscheinungen persönlich ausgewählte Titel vorgestellt werden. Mit seiner kenntnisreichen Leidenschaft trägt Lothar Ruske wesentlich zur Vermittlung von Literatur bei, ganz in dem Bewusstsein, dass Bücher eine Bühne brauchen, um ihre Leserinnen und Leser zu finden.“
 
Ruske, geboren 1947 in der Nähe von Bremen, lebt seit 1982 in Frankfurt. Er ist PR-Berater mit Schwerpunkt Kulturevents, Spezialist für Literaturveranstaltungen und Literaturreisen, war künstlerischer Leiter des Rheingau Literaturfestivals, organisiert das Literaturprogramm von Kultur & Bahn, Frankfurt in den Bahnhöfen Frankfurt und Kassel, das in Frankfurt seit zehn Jahren im Haus am Dom seinen Platz hat. Zur Frankfurter Buchmesse organisiert er jedes Jahr den LiteraturBahnhof im Haus des Buches. Die Schwerpunkte dieser Reihe sind Präsentationen von Neuerscheinungen deutschsprachiger Autoren und die Vorstellung von Autoren des jeweiligen Gastlandes. Für ‚Frankfurt liest ein Buch‘ hat er vom Beginn im Jahr 2010 bis 2023 das Lesefest geplant und organisiert.   (ffm)