Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.06.2024

Werbung
Werbung

Literaturgeschichte(n) im Gehen

Stéphane Mallarmé - aus der Sicht seiner Frau

von Ilse Romahn

(09.06.2023) Spaziergang mit Reinhard Pabst am Sonntag, 11. Juni, 11 – 13 Uhr, Treffpunkt: Großer Hirschgraben 21.

Im Nachlass des Dichters Stéphane Mallarmé, dessen Todestag sich 2023 zum 125. Mal jährt, entdeckte der Literaturdetektiv Reinhard Pabst 2010 eine Goethe-Ausgabe aus einer Leihbücherei auf der Frankfurter Zeil. Mallarmés Frau (1835 – 1910), eine Lehrerstochter aus Camberg im Taunus, hatte nicht nur dieses Buch mit in die Ehe gebracht, sondern auch Werke anderer deutscher Autoren, etwa Achim von Arnim und Heinrich von Kleist, aus denen sie ihm vorlesend übersetzte und übersetzend vorlas.

Anhand markanter Bezugspunkte wie z. B. dem einstigen Hotel zum Schwan im Steinweg stellt der Spaziergang zahlreiche unbekannte Fakten aus dem Leben der Mallarmés vor.

Eintritt 12 € / 6 € für Mitglieder des Freien Deutschen Hochstifts
Begrenzte Teilnehmerzahl. Karten vorab an der Museumskasse erhältlich.

Informationen & Anmeldung www.freies-deutsches-hochstift.de