Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 06.12.2022

Werbung

Literatur zwischen Flucht, Exil und Heimatlosigkeit

Wortmeldungen-Förderpreis geht an Juli Mahid Carly, Irina Nekrasov und Jonë Zhitia

von Ilse Romahn

(23.11.2022) Die Crespo Foundation zeichnet die drei Nachwuchsautoren Juli Mahid Carly, Irina Nekrasov und Jonë Zhitia mit dem diesjährigen „Wortmeldungen Ulrike Crespo Förderpreis für kritische Kurztexte" aus. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Wortmeldungen-Lesenacht am Freitag, 25. November, in der jugend-kultur-kirche sankt peter in Frankfurt am Main statt.

Die Crespo Foundation verleiht den mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Preis jährlich an junge Autoren, die sich literarisch und kritisch mit einem aktuellen gesellschaftlichen Thema auseinandersetzen. Die Fragestellung, auf die die Nachwuchsautoren mit ihren Texten antworten, wird von dem aktuellen Wortmeldungen-Literaturpreisträger formuliert.

„Schiffe vor Anker, Autos auf Parkplätzen, aber ich bin diejenige, die kein Zuhause hat.“ Wie lassen sich Flucht, Exil und Heimatlosigkeit in Worte fassen?  Diese Frage richtete die Literaturpreisträgerin 2022, Volha Hapeyeva, in diesem Jahr an junge Autoren. Mehr als 200 junge Autoren antworteten. Ihre literarischen Texte beeindruckten die Jury durch einen oftmals persönlichen und direkten Blick auf das Fortgehen, Ankommen oder auch Fremdbleiben.

Die Juroren – Literaturwissenschaftlerin Maryam Aras, Lyriker Matthias Göritz, Lektor Martin Kordić, Verlegerin Nikola Richter und Literaturkritiker Jan Valk – nominierten zunächst zehn Texte für die Shortlist, aus der nun die drei Preisträgertexte ausgewählt wurden. „Die drei ausgezeichneten Texte nähern sich intergenerationalen Erfahrungen von Heimatlosigkeit und Dazwischen. Sie erweitern die essayistische Form zu einer archäologischen Suche nach einer eigenen Perspektive und Sprache, jeder für sich ästhetisch unterschiedlich und absolut überzeugend“, so die Jury über die ausgezeichneten Texte.

Lesenacht und Förderpreisverleihung
Am 25. November lesen die zehn Autoren der Förderpreis-Shortlist in der jugend-kultur-kirche sankt peter Ausschnitte aus ihren Texten und stellen ihre Arbeit im Gespräch mit Moderatorin und Literaturkritikerin Lara Sielmann vor. Volha Hapeyeva und die Jury verleihen im Laufe des Abends den Wortmeldungen-Förderpreis an die drei Preisträger.

Freitag, 25.11.2022, 19.00 Uhr Wortmeldungen-Lesenacht und Förderpreisverleihung im jugend-kultur-kirche sankt peter, Bleichstraße 33, 60313 Frankfurt Eintritt frei.

Es lesen: Juli Mahid Carly, Nicole Collignon, Muri Darida, Julienne De Muirier, Anna Fedorova, Tara Meister, Sophia Merwald, Irina Nekrasov, Sophia Strasser, Jonë Zhitia

Es singen: Miguel Klein Medina, Arsalan Naimi, Miriam Schiweck, Anastasia Struzhak (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt / Studiojahr des Schauspiel Frankfurt) Klavierbegleitung: Günter Lehr

Es moderiert: Lara Sielmann (Kulturjournalistin und Literaturkritikerin)

Eine Veranstaltung der Crespo Foundation in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt (HfMDK) und dem Schauspiel Frankfurt. 

Präsentiert von hr2-kultur, Poesierausch und 54books.

Die Texte der Preisträger und die Jurybegründungen sind zu finden unter www.wortmeldungen.org/foerderpreis/preistraegerinnen

Der Wortmeldungen Ulrike Crespo Literaturpreis für kritische Kurztexte wird jährlich von der Crespo Foundation ausgelobt. Er ist mit 35.000 Euro dotiert und wird für herausragende literarische Kurztexte verliehen, die sich mit aktuellen gesellschafts-politischen Themen auseinandersetzen. Bisher erhielten den Wortmeldungen-Literaturpreis Petra Piuk, Thomas Stangl, Kathrin Röggla, Marion Poschmann und Volha Hapeyeva.

Der mit 15.000 Euro dotierte Förderpreis schließt an den Literaturpreis an und soll junge Autoren motivieren, in Auseinandersetzung mit dem Thema des Gewinnertextes eine eigene literarische Position zu formulieren.                                      

wortmeldungen.org