Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 21.11.2019

Werbung
Werbung

Lions Club stellt Adventskalender Hattersheim-Kriftel 2019 vor

Gewinnen und Gutes tun

von Adolf Albus

(31.10.2019) „We Serve" („Wir dienen") ist das Motto des Lions Club. Und es dienen eine Menge Löwen. Mit 1,4 Millionen Mitgliedern weltweit ist Lions Clubs International (LCI) eine der größten Nichtregierungsorganisationen. Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 in Düsseldorf gegründet.

Derzeit engagieren sich in Deutschland über 52.000 Mitglieder meist ehrenamtlich für die Gemeinschaft und für Menschen in Not: ob in Kinder- und Jugendprojekten, bei der Unterstützung sozial Benachteiligter oder in Ländern der Dritten Welt. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft genauso wie um Notleidende in aller Welt.

Mit Spaß dabei

Am Mittwoch, dem 23. Oktober, ging es dann eher um die Nachbarschaft: Im Krifteler Rathaus hieß es „Gewinnen und Gutes tun“. Der in der Bevölkerung beliebte und gern gekaufte Adventskalender des Lions Club Hattersheim-Kriftel wurde in seiner 12. Ausgabe offiziell der Öffentlichkeit vorgestellt. Dabei war der Star des Nachmittags eine vielversprechende kleine Künstlerin. Eda Dikkaya, neun Jahre alt und Schülerin aus Eddersheim, hatte in diesem Jahr das Titelbild mit einem weihnachtlichen Motiv kreativ gestaltet. Und darauf ist einiges los: Renntiere fliegen mit dem Weihnachtsmann über die verschneiten Tannenspitzen, ein Fuchs ist auf der Jagd nach einem Hasen. Über dem Szenario ist eine bunte Sternschnuppe zu sehen. Für ihr malerisches Können gab es viel Lob. Die kleine Malerin freute sich mit ihrer ebenfalls anwesenden stolzen Familie um die Wette.

„Die Renntiere sind für mich am schönsten“, lautete ihre Einschätzung. Der Hase entkomme natürlich dem Fuchs, ist doch klar, schließlich ist ja auch Weihnachten. Eda hat nicht zum ersten Mal in einem Wettbewerb erfolgreich mitgemacht. Sie habe eben Talent, wie Lions Club Präsidentin Edeltraud Moos-Czech einfühlsam bemerkte: „Was einem Spaß macht, macht man auch gut.“ Und weil sie es so gut gemacht habe, gebe es dafür auch einen Geldpreis. Ebenso wertvoll sei die Arbeit der Menschen, die den Kalender erst möglich machen.

Gutes tun lohnt sich

Den Wert der ehrenamtlichen Wohltaten des Lions Clubs könne man gar nicht hoch genug einschätzen, betonte Bürgermeister Christian Seitz in seiner Ansprache. Er vergaß auch nicht, sich bei den vielen Sponsoren, anwesend war stellvertretend das Ehepaar May von Tropica Kriftel, zu bedanken. Des Weiteren begrüßte er die anwesenden Verantwortlichen von Lions Club, Stadt und Kreis. Für den Club waren Vizepräsidentin Marion Schulz-Cleve und Schatzmeister Klaus Seelmann gekommen. Kreisbeigeordnete Ingrid Hasse sprach im Namen des Landrats der Advents-Aktion den Beistand des Kreises aus, lobte die Organisation und erwarb gleich mehrere Exemplare des begehrten Kalenders. Karl Heinz Spengler, 1. Stadtrat von Hattersheim, dankte den Lions für ihren Einsatz zu Gunsten der Kinder- und Jugendarbeit. Gutes zu tun und an seinen Nächsten denken, sei eine schöne Haltung, die in dem Adventskalender weiterlebe. „Wie in den Vorjahren kommt der Reinerlös der Kalender-Aktion vorwiegend der Kinder- und Jugendarbeit in Hattersheim und Kriftel zugute. Eine zukunftsweisende Aufgabe, der sich der Lions Club seit Jahren verpflichtet fühlt“, resümierte die Präsidentin Edeltraud Moos-Czech. Das lohne sich in jedem Fall.

Attraktive Gewinne

Zu gewinnen sind in diesem Jahr 275 attraktive Preise im Gegenwert von über 21.000 Euro. Darunter eine Bahnreise 1. Klasse für 2 Personen nach Paris und zurück, Hotel- und Restaurantgutscheine, Barpreise, Eintrittskarten, Dienstleistungen und vieles mehr. Größer ist auch die Auflage geworden. 5.000 Exemplare hat der Lions Club produziert. Ein Adventskalender kostet wie immer fünf Euro und ist in Kriftel bei Schreibwaren Maurer, im Bürgerservice der Gemeinde, bei der Bäckerei und Konditorei Kilb sowie im Tropica Gartencenter zu erwerben. In Hattersheim ist der Adventskalender bei Globus, Edeka und der Bücherstube Tolksdorf zu finden. Alexander van de Loo

 

So funktioniert der Kalender

Die individuelle Losnummer findet man links oben auf der Vorderseite des Kalenders, was an dem jeweiligen Tag ausgespielt wird, steht hinter dem jeweiligen Türchen. Dort sind schöne Preise verborgen: Nicht nur hohe Geldgewinne, Sachpreise und Eintrittskarten, auch Einkaufsgutscheine und Dienstleistungen gehören dazu. Sobald das erste Türchen geöffnet wird, können in der Presse (Höchster Kreisblatt und Krifteler Nachrichten), aber auch per Aushang (bei Schreibwaren Maurer, Frankfurter Straße 18, in Kriftel) die Gewinn-Nummern und Preise nachgelesen werden. Sie werden auch auf der Homepage des Clubs veröffentlicht unter www. lc-hattersheim-kriftel.de. Aber nicht vergessen: Nur wer bis zum 29. November kauft, kann gewinnen. vdL