Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 28.09.2021

Werbung
Werbung

Liederabend mit Sopranistin Sabine Devielhe und Pianist Alexandre Tharaud

von Ilse Romahn

(08.09.2021) Der erste Liederabend der Spielzeit 2021/22 wird bestritten von der französischen Sopranistin Sabine Devieilhe und dem ebenfalls aus Frankreich stammenden Pianisten Alexandre Tharaud am Dienstag, dem 14. September 2021, um 19.30 Uhr im Opernhaus.

Sabine Devieilhe und Alexandre Tharaud
Foto: Jean-Baptiste Millot/Erato
***

Mit den glasklaren Koloraturen und fein differenzierten Empfindungen einer Königin der Nacht, einer Zerbinetta, der Amina von Bellini oder Delibes’ Lakmé begeistert die Sopranistin Sabine Devieilhe die internationale Opernwelt. Für ihre Auftritte mit einem Repertoire, das weit über die genannten Partien hinausgeht, erntet sie bei Kritikern und beim Publikum etwa an der Opéra National in Paris, an der Mailänder Scala, der Bayerischen Staatsoper München, am ROH Covent Garden, beim Festival Aix-en-Provence, beim Glyndebourne Festival und bei den Salzburger Festspielen großen Beifall.
Mit besonderer Leidenschaft und musikalischer Stilsicherheit widmet sich die Exklusivkünstlerin von Erato / Warner Classics dem Liedgesang. Im Herbst 2020 veröffentlichte Sabine Devieilhe gemeinsam mit Alexandre Tharaud das Album Chanson d’Amour mit Liedern von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann, Franz Liszt, Roger Quilter, Francis Poulenc und John Musto. Nach gefeierten Auftritten u.a. in der Berliner Philharmonie, dem Théâtre Royal de la Monnaie in Brüssel und an der Mailänder Scala sind beide mit diesem Programm nun auch an der Oper Frankfurt zu Gast.

Karten zum Preis von € 15 bis 105 (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen Vorverkauf) sind bei den üblichen Vorverkaufsstellen, online unter www.oper-frankfurt.de oder im Telefonischen Vorverkauf (069)21249494 erhältlich.