Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Werbung
Werbung

Lieder im Holzfoyer der Oper Frankfurt

Corinna Scheuer bestreiter zweiten Abend der Reihe in der Spielzeit 2023/24

von Ilse Romahn

(07.03.2024) Die Gattung des Kunstliedes zählt zu den unverzichtbaren Bestandteilen im Repertoire einer jeden Sängerin und eines jeden Sängers. Dieser Tatsache im Programm der Oper Frankfurt gebührend Rechnung zu tragen, ist ein stetes Anliegen von Intendant Bernd Loebe, seit er 2002/03 die Leitung des Hauses am Willy-Brandt-Platz angetreten hat.

Corinna Scheuer
Foto: Johannwa Xaver Zeppelin
***

Neben der äußerst erfolgreichen Liederabend-Serie im Opernhaus hat die Oper Frankfurt daher seit der Spielzeit 2014/15 eine Reihe ins Programm genommen, in der sich – mit Ausnahmen – Mitglieder des Ensembles und des Opernstudios präsentieren: Lieder im Holzfoyer. Diese Soireen im intimen Rahmen dauern ohne Pause maximal eine Stunde. Die erste Veranstaltung der Serie in der Spielzeit 2023/24 findet nun statt mit der Mezzosopranistin Corinna Scheurle am Dienstag, dem 12. März 2024, um 19.30 Uhr im Holzfoyer.

Die junge Sängerin gehört seit der Spielzeit 2021/22 zum Ensemble des Staatstheaters Nürnberg. Im Holzfoyer der Oper Frankfurt präsentiert sie sich nun erstmals dem Frankfurter Publikum, begleitet von Klara Hornig am Klavier. Auf dem Programm stehen Lieder der deutschen (Spät-)Romantik von Robert Schumann, Johannes Brahms und Richard Strauss sowie Werke ungarischer Komponisten wie Béla Bartók und Zoltán Kodály.

Nach Stationen im Internationalen Opernstudio der Staatsoper Berlin und der Bayerischen Staatsoper München ist Corinna Scheurle derzeit fest in Nürnberg engagiert. Dort gab sie ihre Debüts u.a. als Carmen, Octavian (Der Rosenkavalier), Angelina (La Cenerentola), Hänsel (Hänsel und Gretel), Donna Elvira (Don Giovanni) und Orlofsky (Die Fledermaus) sowie 2021 als Cherubino (Le nozze di Figaro) unter der Musikalischen Leitung von Daniel Barenboim an der Staatsoper Berlin. Neben Konzertauftritten u.a. mit dem Münchner Rundfunkorchester, dem Chamber Orchestra of Europe sowie der Camerata Salzburg ist die deutsch-ungarische Mezzosopranistin in zahlreichen Recitals zu hören und nahm vor kurzem ihre erste CD Schwarze Erde mit der Liedpianistin Klara Hornig im Bayerischen Rundfunk auf.

Weitere Veranstaltungen der Reihe in der Saison 2023/24:
Liviu Holender (Bariton) 17. April 2024
Magdalena Hinterdobler (Sopran) und Magnus Dietrich (Tenor) 28. Mai 2024
Karten für diese Serie zum Preis von € 17 / ermäßigt € 13 (12,5% Vorverkaufsgebühr nur im externen Vorverkauf) sind bei den üblichen Vorverkaufsstellen, online unter www.oper-frankfurt.de oder im telefonischen Vorverkauf (069)21249494 erhältlich.