Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.07.2022

Werbung
Werbung

Liechtenstein kommt im Sommer groß raus

Erlebnisreiche Vielfalt, kurze Wege, Natur und Kultur

von Adolf Albus

(16.05.2022) Der Sommer in Liechtenstein kann sich sehen lassen: Wandern, Radfahren oder einfach ganz gemütlich die Natur genießen. Hohe Berge und eine Menge Outdoor-Abenteuer warten auf Urlauber ebenso wie kulturelle Schätze – und herrliches Essen.

Malerische Wanderungen im Berg- und Talgebiet
Foto: Liechtenstein Marketing
***

Die Wege sind kurz in Liechtenstein, ist es doch ein kleines Land. Umso größer ist die Erlebnisvielfalt – einfach fürstlich. Zwischen der Schweiz und Österreich liegt das vielseitige Fürstentum. Die Grenze zur Schweiz existiert dank einem bald hundertjährigen Zollvertrag nur auf dem Papier. Rund 1 Autostunde ist es von Zürich, ca. 2,5 Stunden fährt man von München nach Liechtenstein.

Weltweit einzigartig – Der Liechtenstein-Weg

Im Fürstentum Liechtenstein können Wanderer auf dem 75 Kilometer langen Liechtenstein-Weg innerhalb von wenigen Tagen das ganze Land erwandern und in seiner ganzen Schönheit kennenlernen. Der Liechtenstein-Weg führt durch alle elf Gemeinden des Fürstentums, vorbei an idyllischen Weinbergen, Naturschutzgebieten, alten Dorfkernen, vielen Sehenswürdigkeiten und ist gespickt mit herrlichen Ausblicken. Je nach Sportlevel kann der Liechtenstein-Weg in zwei, drei oder mehr Tagen erkundet werden. Ein Gepäcktransport sorgt für das nötige Extra an Entspannung. www.liechtensteinweg.li

Beeindruckend – Die Liechtensteinische SchatzKammer

Wunder, Prunkwaffen, Fabergé und Mondgestein – Kostbarkeiten aus der Fürstlichen Sammlung und aussergewöhnliche Exponate aus der ganzen Welt und darüber hinaus gibt es in der Liechtensteinischen SchatzKammer zu bestaunen. Die Ausstellung zeigt eine im Alpenraum einmalige Kollektion an Preziosen aus fünf Jahrhunderten. Kunstwerke, Kunsthandwerk und Besonderheiten erleben Besucher in überwältigender Dichte und Vielfalt. Mit einer repräsentativen Auswahl an Werken haben „LIECHTENSTEIN. The Princely Collections Vaduz–Vienna“ einen wichtigen Teil für die SchatzKammer zur Verfügung gestellt. www.schatzkammer.li

Naturnah – Auge in Auge mit dem Steinadler

Nur im Liechtensteiner Bergdorf Malbun gibt es die Möglichkeit, mit einem Steinadler eine Wanderung zu unternehmen. Als besonderes Highlight bietet die Falknerei Galina die Möglichkeit, den majestätischen Vogel hautnah und ganz „privat“ zu erleben. Vom startenden über den fliegenden, kreisenden bis hin zum landenden Adler reichen die faszinierenden Augenblicke. Übrigens mit Fotomotiven, die neugierige Naturbeobachter nirgendwo sonst auf der Welt erhalten. Spannend sind zudem die Anekdoten und Geschichten rund um diese edle Jagdform, die früher nur Fürsten, Königen und Kaisern vorbehalten war. www.tourismus.li/adlerwanderung

Fürstlich – Das Schloss Vaduz

Das Schloss Vaduz thront rund 120 Meter über Vaduz. Es ist das Wahrzeichen Liechtensteins und schon von weit her sichtbar. Die Ursprünge des Schlosses liegen vermutlich im 12. Jahrhundert. Eine Besichtigung ist nur von aussen möglich, jedoch geben Führungen oder das Fürstenkino in Vaduz spannende Einblicke über die Geschichte des Schlosses und des Fürstenhauses. Tipp: Mit der kostenlosen App LIstory erhalten Interessierte einen Einblick ins Innere von Schloss Vaduz. www.tourismus.li/schloss

Sportlich – Mit dem E-Bike durch das ganze Land

Die Liechtenstein-Weg E-Bike-Route führt von der südlichsten Gemeinde Balzers ins Walserdorf Triesenberg, dann zum Hauptort Vaduz und weiter in stetem Auf und Ab durch Dörfer, Wälder und Naturschutzgebiete bis nach Schaanwald. Die 85 Kilometer lange Strecke ist in drei Etappen unterteilt, so dass man genügend Zeit hat, um die vielen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen entlang der Strecke zu geniessen. Dadurch, dass die Route immer wieder in Dörfer eintaucht, bieten sich unterwegs viele Verpflegungs- und Übernachtungsstationen an. www.tourismus.li/liwegvelo

Kultur pur – Das Kunstmuseum Liechtenstein

Das im Jahr 2000 eröffnete Kunstmuseum Liechtenstein setzt nach aussen einen kraftvollen Akzent. In seinem Inneren öffnen sich auf zwei Etagen grosszügige Ausstellungssäle, in denen Präsentationen aus der Sammlung und grosse Wechselausstellungen internationaler Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts gezeigt werden. Seit 2015 ist das Kunstmuseum um das Ausstellungsgebäude der Hilti Art Foundation erweitert. Die bedeutende Liechtensteiner Privatsammlung umfasst herausragende Werke von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart. Über 140 Jahre Kunstgeschichte warten darauf, erfahren und entdeckt zu werden. www.kunstmuseum.li

Edel und köstlich – Die Fürstlichen Weingüter

Vom Eschnerberg im Norden des Landes bis zum Hügel Gutenberg im Süden ist Liechtenstein für den Weinliebhaber interessant. Das Föhnklima lässt die Trauben wachsen und die liechtensteinischen Winzer sind Meister ihres Fachs. Über 100 Winzer, davon vier Berufswinzer, erzeugen die edlen Tropfen. In Vaduz bietet die Fürstliche Hofkellerei sowohl einen guten Überblick wie auch önologische Raritäten. In Eschen lohnt sich ein Besuch bei Weinbau Hoop oder dem Weingut Castellum und in Schaanwald können bei Harry Zech Weinbau demeter-zertifizierte Weine erworben werden. www.tourismus.li/wein

Familiensommer – Im Familienparadies Malbun

Das idyllische Bergdorf Malbun liegt auf 1.600 Metern Höhe und ist mit seiner traumhaften Alpenlandschaft die perfekte Familiendestination. Der mit dem Gütesiegel „Family Destination“ ausgezeichnete Ferienort ist mit seinen Angeboten ganz auf die Bedürfnisse von Kindern, Eltern und Grosseltern ausgerichtet. Tierische Erlebnisse wie eine Wanderung mit Lamas und Alpakas oder einem Steinadler lassen die Kinderherzen höherschlagen. Für Action sorgt ein Ausflug auf den Forscherweg in Malbun. Ausgestattet mit Rucksack und Lupe meistern die Kleinen zum Beispiel Suchspiele und Steintisch-Memory. www.malbun.li

Wandererlebnisse – Ein Eldorado für Wanderer

Über 400 Kilometer gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege und Berge bis auf 2.600 Meter Höhe locken mit ihrer Schönheit zum Wandern im Fürstentum. Einer der aussichtsreichsten Rundwanderwege ist der Fürstin-Gina-Weg, der auf 2.000 Metern Höhe zur Pfälzerhütte führt. Trittsicherheit und Bergerfahrung erfordert der Höhenklassiker über den Fürstensteig und die Drei Schwestern. Die liechtensteinische „Route 66“ führt in drei Etappen quer durch das alpine Wandergebiet. Tipp: Der kostenlose Wanderführer Liechtenstein mit 21 Tourenvorschlägen. www.tourismus.li/wandern

Wandern für Tierfreunde – Lama- und Alpaka-Trekking

Es gibt fast nichts Entspannteres als eine Wanderung durch die Liechtensteiner Alpenwelt mit Lamas und Alpakas. Ein unvergessliches Naturerlebnis für Gross und Klein ist garantiert. Die gutmütigen Wesen begleiten die Wanderer. Anna-Lena und Marc kennen ihre Lamas und Alpakas und wissen viel Interessantes über die haarigen Freunde zu erzählen. www.lama-alpaka.li

Spannend – Die Tour de Suisse gastiert in Liechtenstein

Eines der grössten Radrennen der Welt live in Liechtenstein: Am 18. Juni 2022 erfolgt die Zielankunft der Tour de Suisse im Bergort Malbun und am 19. Juni findet im Liechtensteiner Hauptort Vaduz das abschliessende Einzelzeitfahren statt. www.tourismus.li/tds