Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Laternenstümpfe in Kriftel

von Adolf Albus

(22.03.2024) „Kann mir das mal bitte jemand erklären!? Der Weg ist abends eh schon dunkel, dann wird noch wegen der neuen Anwohner die Laterne abgebaut! Es gibt auch Jalousien, die man ans Fenster machen kann. Und der Weg am Bahnhof bleibt heller“, schreibt eine verärgerte Kriftelerin bei Facebook.

Foto: Gemeinde Kriftel
***

Ihr Foto zeigt einen Laternenstumpf am „Schwarzen Weg“ am neubebauten, ehemaligen ROWG-Gelände, der mit einer gelben „Haube“ bedeckt ist.

Hierbei geht es jedoch nicht um einen Anwohnerwunsch: „Die gelbe Abdeckung hat die Syna angebracht, um eine defekte Stelle abzusichern“, klärt der Erste Beigeordnete Franz Jirasek auf. „Die Laterne an dieser Stelle war nicht mehr standsicher und musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden.“ Auch an anderen Stellen im Ortsgebiet – zum Beispiel am Bahnhof und an der Freizeitanlage „Am Linsenberg“ – sei ein solcher Stumpf zurzeit zu sehen. Am Bahnhof beispielsweise sei eine Laterne „angefahren“ worden. „Wir haben bereits mehrfach bei der Syna nachgehört, wann ein Ersatz erfolgt. Grund der Verzögerung sind Lieferprobleme, so wurde uns mitgeteilt“, so Jirasek.