Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.04.2020

Werbung

Landrefugium Obermüller hat Werkzeuge für Fasten 2.0

von Adolf Albus

(10.03.2020) Vorbei ist die närrische Zeit des Jahres – die Zeiten der leckeren Faschingskrapfen, Alkohol und manch anderen Leckereien, die uns diese Zeit so versüßt haben. Nun steht sie wieder vor der Tür – die Fastenzeit. Seit Aschermittwoch verzichten wir 40 Tage auf liebgewordene Gewohnheiten, besonders im Ernährungsbereich.

Das Wellnesshotel Landrefugium Obermüller im Sommer
Foto: Obermüller un Fotoatelier Dünnbiern (Landrefugium Obermüller)
***

Aber warum fasten wir immer nur im Bereich Lebens- und Genussmittel?

Wie wäre es mit einer Fastenkur für unsere Gedanken, bringt es etwas oder ist alles nur esoterischer und spiritueller Blödsinn? Eine Vielzahl von Zitaten und Büchern belegen die Kraft unserer Gedanken für ein erfülltes Leben: „Achte auf Deine Gedanken, denn Sie werden Worte“, „Achte auf Deine Worte, denn Sie werden Handlungen“,“ Achte auf Deine Handlungen, denn Sie werden Gewohnheiten“, „Achte auf Deine Gewohnheiten, denn Sie werden Dein Charakter“, „Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal“ (aus dem Talmud). Diese Zitate sind wertvolles Wissen das Jahrtausende überstanden hat. Aber wie ist eine Umsetzung im Alltag möglich?

Die wertvollsten Werkzeuge für eine Fastenkur 2.0 die nicht nur den Verzicht auf Lebens- und Genussmittel abzielt, sind:

Ruhe

Ruhe ist die Grundvoraussetzung für klare Gedanken. Mehr agieren, statt reagieren. Probieren Sie die nächsten Wochen folgendes aus: eine Stunde früher aufstehen – 1 Stunde früher zu Bett gehen. Erleben Sie den Zauber des Morgens,, wenn alles noch schläft und Sie in Ruhe und erholt in einen neuen Tag starten können. Schreiben Sie am Abend fünf schöne Dinge in ein kleines Büchlein, die Sie tagsüber erlebt haben. (Essen mit Familie, Erfolge im Job, Lachen mit Freunden,…). Verzichten Sie eine Stunde vor dem zu Bett gehen auf TV, Radio, Handy und Tablet, genauso in der gewonnen Stunde am Morgen. Diese Stunde gehört nur Ihnen und sonst niemandem.

Meditation und/ oder Bewegung

Nutzen Sie den Zauber des Morgens für eine kurze Meditation und Entspannung. Aller Anfang ist schwer, konzentrieren Sie sich auf Ihren Atem und versuchen Sie alle Gedanken aus Ihrem Kopf zu verbannen. (Stellen Sie sich immer wieder ein Stoppschild vor). Es gibt im Internet gute Meditations-Videos zwischen 5 und 20 Minuten. Machen Sie es sich bequem und versuchen Sie sich nur auf die Stimme des Moderators/der Moderatorin zu konzentrieren. Nehmen Sie sich Zeit für sich. Alternativ bieten sich Yoga, Qigong oder Tai-Chi-Kurse an, die in allen Volkshochschulen in Stadt und Land angeboten werden. Die beste Alternative ist natürlich Bewegung im Freien: 15 Minuten am Morgen in der frischen Luft, bringen Ihre Gedanken zur Ruhe.

Achtsamkeit

Genießen Sie Ihr Frühstück bewusst und ohne Ablenkung. Sie haben Zeit und starten entspannter in den Tag. Achtsamkeit können Sie auch bei allen anderen Tätigkeiten zelebrieren, wenn der Körper in Bewegung ist und Sie sich ganz auf eine Sache konzentrieren, kommen Ihre Gedanken zur Ruhe.

Digitaler Detox

Verzichten Sie auf Ihr Handy bei gemeinsamen Mahlzeiten und bei Gesprächen mit Ihren Freunden. Ein „Handyverbot “ kann Ihnen und Ihren Freunden helfen, wieder ins direkte Gespräch zu kommen, Sie werden merken welche neue Qualität Ihre Gespräche bekommen und Sie sich gegenseitig wieder die ungeteilte Aufmerksamkeit schenken. Schalten Sie Ihr Handy aus oder auf lautlos, damit  keine Benachrichtigungen Ihre Arbeit und Ihre Freizeit stören können. Legen Sie sich selbst Zeiten fest, in denen Sie Ihre Mails checken, auf Nachrichten antworten und Rückrufe tätigen. Social Media sollte maximal 15 min. täglich genützt werden.

Wolfgang Obermüller beschäftigt sich seit 1999 mit Persönlichkeitsentwicklung und Gesundheit. Eine Vielzahl von Seminaren und Fortbildungen in ganz Europa sowie bei den führendsten Experten hierzu, vermittelten ihm Wissen das er gern weitergeben möchte. Seinen Schwerpunkt legt er hierbei auf die Kraft der Gedanken. Als Inhaber des ****Landrefugium Obermüller Wellness- und Balancehotels, bietet er neben klassischer Wellness auch spezielle Detox- und Offline-Pauschalen an. www.balancehotel-obermueller.de oder www.ge-danken.com
 

info@balancehotel-obermueller.de
www.balancehotel-obermueller.de/