Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.01.2020

Werbung
Werbung

Landrat Cyriax empfängt Sternsinger

„Segen bringen, Segen sein“

von Adolf Albus

(03.01.2020) Prächtige Gewänder, funkelnde Kronen und leuchtende Sterne: Auch in diesem Jahr hat Landrat Michael Cyriax im Landratsamt die Sternsinger aus der Pfarrei St. Peter und Paul in Hofheim empfangen.

Landrat Michael Cyriax und Ersten Kreisbeigeordneten Wolfgang Kollmeier (hintere Reihe, rechts und Mitte) zusammen mit den Sternsingern und Matthias Adler-Machill.
Foto: MTK
***

Die Kinder nahmen von ihm eine Spende entgegen und wurden mit Gebäck und Getränken bewirtet. Anschließend schrieben die Heiligen Drei Könige Caspar, Melchior und Balthasar traditionsgemäß ihr „CMB“ mit der Jahreszahl an eine Wand im Foyer: „Christus mansionem benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“.

Als Sternsinger im Landratsamt waren diesmal Marlon und Jonathan Bernstein, Solvei Grebner, David Huber sowie Lucia und Luca Pagnozzi dabei. Begleitet wurden sie von Matthias Adler-Machill. Im vergangenen Jahr haben die Sternsinger nach eigenen Angaben in Marxheim und Diedenbergen insgesamt mehr als 6.000 Euro gesammelt. Cyriax dankte den Kindern und ihren Begleitern für ihren ehrenamtlichen Einsatz. Zudem rief er die Bürgerinnen und Bürger dazu auf, die Sternsinger-Aktion auch in diesem Jahr mit einer Spende zu unterstützen.

Das 62. Dreikönigssingen trägt das Motto „Frieden – Im Libanon und weltweit“. Die Sternsinger machen überall in Deutschland darauf aufmerksam, wie wichtig Frieden gerade für Kinder und Jugendliche in der ganzen Welt ist, und stellen sich an die Seite von Kindern im Libanon. Nach Angaben des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ ist die Aktion Dreikönigssingen die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. In den vergangenen 60 Jahren haben die Sternsinger weltweit insgesamt eine Milliarde Euro gesammelt.