Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 22.04.2024

Werbung
Werbung

Kurzurlaub über die Brückentage: Hier gibt es die günstigsten Ferienhäuser des Jahres

von Ilse Romahn

(25.03.2024) HomeToGo, der Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl an Ferienhäusern, vergleicht die Preise pro Nacht für die Brückentage 2024. In der Bretagne sind die Preise für Ferienhäuser im Schnitt am niedrigsten. Berliner haben Glück: Die günstigsten Brückentage gibt es zum Internationalen Frauentag.

Über die Brückentage 2024 ist die französische Bretagne die durchschnittlich günstigste Region. Das ist das Ergebnis einer Auswertung von mehreren Millionen Suchanfragen auf HomeToGo (www.hometogo.de). Der Marktplatz mit der weltweit größten Auswahl an Ferienhäusern und -wohnungen hat die Preise für die beliebtesten 25 Reiseregionen und die am häufigsten gesuchten Länder verglichen. Wer also um Feiertage wie Himmelfahrt, Ostern oder Pfingsten eine Nacht im Nordwesten von Frankreich verbringen möchte, zahlt demnach im Schnitt 116,55 Euro. Eine Übernachtung in einem bretonischen Ferienhaus um den Tag der Deutschen Einheit kostet durchschnittlich sogar nur 83 Euro.

Drei deutsche Reiseziele in den Top fünf des Regionalvergleichs
Nach der Bretagne ist Niedersachsen mit gleich zwei Orten in der Top fünf vertreten. Auf Platz zwei rangiert die ostfriesische Stadt Norden mit ihrem Stadtteil Norddeich. Hier zahlt man pro Nacht durchschnittlich nur 120,91 Euro. Eine Übernachtung im Cuxhavener Stadtteil Duhnen kostet hingegen durchschnittlich 122,91 Euro, was für den dritten Platz im HomeToGo-Ranking reicht. Teneriffa in Spanien liegt knapp dahinter auf dem vierten Platz. Eine Ferienhaus-Übernachtung an einem der Brückentage 2024 kostet auf der kanarischen Insel durchschnittlich nur 123,73 Euro. Auf dem fünften Platz ist die gesamte Nordsee-Region mit einem durchschnittlichen Preis von 124,45 Euro pro Übernachtung vertreten.

Skandinavien belegt die ersten drei Plätze des Ländervergleichs
Die ersten drei Plätze der fünf günstigsten Länder gehen ausschließlich an skandinavische Nationen. Platz eins belegt dabei Schweden, wo eine Ferienhaus-Übernachtung während der deutschen Brückentage durchschnittlich 103,82 Euro kostet. Die dänischen Ferienhäuser liegen auf Platz zwei und kosten durchschnittlich 112,36 Euro pro Nacht. In Norwegen kostet ein Ferienhaus durchschnittlich 123 Euro pro Nacht, was den dritten Platz bedeutet. Aber auch Spanien bietet besonders günstige Ferienhäuser. Hier kostet eine Übernachtung durchschnittlich 123,45 Euro. Polen komplettiert die Top fünf mit einem Durchschnittspreis von 128 Euro.

Berlin und Thüringen haben die günstigsten Brückentage
An welchem der Brückentage ist es für Deutsche am günstigen Ferienhäuser zu buchen? Die Analyse von HomeToGo zeigt, dass vor allem die Berliner Glück haben. Vergleicht man die durchschnittlichen Preise der Brückentage regionenübergreifend, sind Übernachtungen am Internationalen Frauentag (8. März) mit rund 129 Euro pro Nacht am günstigsten. Der Thüringer Weltkindertag am 20. September ist für durchschnittliche 148 Euro pro Nacht ebenfalls vergleichsweise günstig. Fronleichnam gilt immerhin in insgesamt sechs Bundesländern als Feiertag, ist mit durchschnittlichen 155 Euro pro Übernachtung aber nur geringfügig teurer. 

Die günstigsten deutschlandweiten Brückentage sind laut der HomeToGo-Untersuchung die Tage um Ostermontag (30. März bis 7. April) herum, mit durchschnittlichen 156 Euro pro Nacht. Auch die Tage um den 1. Mai herum (27. April bis 5. Mai) sind mit rund 158 Euro vergleichsweise günstig. Durchschnittlich kostet eine Ferienhaus-Übernachtung während der Brückentage 2024 in den beliebtesten 25 Regionen übrigens 163,27 Euro.

Jonas Upmann, Sprecher und Reiseexperte bei HomeToGo, kommentiert: „Gerade zu Beginn des Jahres sind beliebte und als besonders teuer geltende Reiseziele noch für wenig Geld zu haben. Insbesondere skandinavische Länder gelten bei Urlaubern als kostspielig – dass wir hier die günstigsten Durchschnittspreise für Ferienhäuser identifizierten, ist daher eine Überraschung. Generell ist es natürlich ratsam, sich Brückentage, um Feiertage auszuwählen, die im gewünschten Reiseland nicht begangen werden. Hier sind die Preise oft nochmal deutlich unter dem Durchschnitt.” 

Eine vollständige Liste der Top 25 Reiseziele und Orte, sowie der Top 20 Länder inklusive der Preise für die deutschen Brückentage des Jahres 2024 sind auf https://www.hometogo.de/inspiration/brueckentag/#top-ziele-2024 zu finden.