Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Kurznachrichten aus Bad Soden

von Bernd Bauschmann

(14.09.2020) Sprechstunde mit Bürgermeister Dr. Frank Blasch im Oktober *** Kulturförderpreis 2020: Bewerbungsfrist endet am 18. September 2020 *** Behinderungen in der Straße "Zum Quellenpark" *** Unterwegs mit dem ADFC *** Förstersprechstunde und Brennholzerwerb *** Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr wird eingebracht *** Ende der Brutzeit: Ab Ende September dürfen Hecken wieder gestutzt werden

Sprechstunde mit Bürgermeister Dr. Frank Blasch im Oktober
Binnen kurzer Zeit waren die Termine für die Sprechstunde mit Bürgermeister Dr. Frank Blasch am 03. September 2020 ausgebucht, doch der nächste Termin steht bereits fest: Am Donnerstag, 29. Oktober 2020, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr, wird der Bürgermeister für persönliche Gespräche im Bürgerbüro (Kronberger Straße 1) zur Verfügung stehen. Für Terminbuchungen und Rückfragen steht Ilka Bobowski unter der Telefonnummer 06196 208-101 oder per E-Mail ilka.bobowski@stadt-bad-soden.de gerne zur Verfügung

***

Kulturförderpreis 2020: Bewerbungsfrist endet am 18. September 2020
Noch bis zum 18. September 2020 ist Zeit, Bewerbungen für den Kulturförderpreis der Stadt Bad Soden am Taunus einzureichen. Der mit 2.500,00 € dotierte Preis wird traditionell von der Stiftung der Frankfurter Sparkasse gespendet. Bewertet werden kulturelle Aktivitäten von ortsansässigen Gruppen, Vereinen, Institutionen, freien Initiativen, aber auch von Einzelpersonen, die in der Zeit vom 18. September 2019 bis 17. September 2020 öffentlich in Bad Soden am Taunus vorgestellt wurden bzw. werden. Weil allerdings angesichts der Corona-Lage deutlich weniger Kulturveranstaltungen stattfinden konnten, wurde die Ausschreibung für den diesjährigen Kulturförderpreis um einen wichtigen Passus ergänzt. Demnach können in diesem Jahr insbesondere auch die sozialen und kulturellen Beiträge zur Linderung der Corona-Folgen gewürdigt werden. Über die Vergabe entscheidet eine unabhängige Jury.
Die Bewerbungsunterlagen können online heruntergeladen werden von der Homepage www.bad-soden.de unter „Zum Entdecken & Erleben/Kulturförderpreis“.

***

Behinderungen in der Straße "Zum Quellenpark"
Aufgrund einer privaten Baumaßnahme muss die Straße „Zum Quellenpark" ab Ecke Adlerstraße bis zur Hausnummer 11 bis voraussichtlich 21. September 2020 gesperrt werden. Dabei muss die Fahrbahn in diesem Bereich voll und der Gehweg teilweise gesperrt werden.

***

Unterwegs mit dem ADFC
Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) lädt für Sonntag, 20. September 2020, zu einer Tour rund um den Flughafen ein. Ab 10:00 Uhr geht es los über Hattersheim und Kelsterbach zunächst um den alten Flughafenteil und nach einer Einkehr um das westliche Flughafengelände herum. Die Strecke ist rund 50 Kilometer land. Bei der Anmeldung unter der E-Mail-Adresse holger.kuest@adfc-mtk.de wird der Treffpunkt bekanntgegeben.

***

Förstersprechstunde und Brennholzerwerb
Die Förstersprechstunde findet wieder regelmäßig von September bis März jeweils am ersten Mittwoch des Monats zwischen 11:00 Uhr und 12:00 Uhr auf dem Bau- und Betriebshof der Stadt Bad Soden am Taunus in der Hunsrückstraße 11 statt. In der Sprechstunde können interessierte Bürger Brennholz als Schlagabraum erwerben. Hierbei handelt es sich um am Boden liegendes Kronenholz von Laubbäumen, welches in Eigenleistung aufgearbeitet und zum Wegesrand transportiert werden muss. Daneben können sich die Bürger ab sofort bis zum 31. Januar 2021 für den Erwerb von Brennholz als Stammholz beim Magistrat der Stadt Bad Soden am Taunus, Königsteiner Straße 73, 65812 Bad Soden am Taunus oder per E-Mail an abt.60@stadt-bad-soden.de anmelden. Die Preise für Stammholz betragen: Buche 55,00 € Eiche 48,00 €.

***

Haushaltsplanentwurf für das kommende Jahr wird eingebracht
Während der nächsten Stadtverordentenversammlung am Mittwoch, 30. September 2020, 20:00 Uhr, bringt Bürgermeister Dr. Frank Blasch den Haushaltsplanentwurf der Stadt Bad Soden am Taunus für das kommende Haushaltsjahr ein. Um die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten zu können, findet die Stadtverordnetenversammlung wieder in der Hasselgrundhalle, Gartenstraße 2a, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen.

***

Ende der Brutzeit: Ab Ende September dürfen Hecken wieder gestutzt werden
Um brütende Vögel und andere Tiere zu schützen, gelten während der Brutzeit von Anfang März bis Ende September besondere Bestimmung bei der Pflege von Hecken und Gehölzen. Zum Ende der Brutzeit gibt es dann naturgemäß viel zu tun für Haus- und Gartenbesitzer. Wenn Grundstücke an Gehwege und Straßen grenzen, müssen Hecken, Gebüsche und Gehölze so weit zurückgeschnitten werden, dass der öffentliche Bereich nicht beeinträchtigt wird. Das heißt, ein Rückschnitt bis zur Grundstücksgrenze ist erforderlich, um Fußgänger und Verkehrsteilnehmer nicht zu behindern. An Straßenbeleuchtungen muss das so genannte Lichtraumprofil über Gehwegen bis zu einer Höhe von 2,50 Meter und über Fahrbahnen bis auf 4,50 Meter frei von störendem Geäst sein. Die Lichtmasten und der Bereich des Lichtkegels dürfen nicht von wuchernden Pflanzen verdeckt werden, damit Gehwege und Straßen ausreichend beleuchtet sind. Auch Verkehrsschilder, die durch Überwuchs verdeckt werden, müssen wieder freigeschnitten werden. Allen Gartenbesitzern wird geraten, schnellstmöglich dafür zu sorgen, dass Gehwege und Straßen wieder frei sind, denn schon verspätetes Heckenschneiden gilt als Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld geahndet werden.