Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Kulturtage im Gutleutviertel

Stadtteilidentität fördern: Die siebten Gutleut-Tage finden statt

von Ilse Romahn

(12.08.2020) Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Feldmann und mit Unterstützung des Kulturdezernats finden von Samstag, 15., bis Samstag, 22. August, zum siebten Mal die Gutleut-Tage statt. Unter dem Motto „Ein Viertel zeigt Facette“ findet jeden Tag eine Veranstaltung an einem anderen Ort im Gutleutviertel statt.

„Jeder Stadtteil in Frankfurt hat seine eigenen Besonderheiten, seine eigene Identität. Das zeichnet unsere Stadt aus, macht sie vielfältig und lebenswert. Ich freue mich daher sehr, dass die Initiative Gutleutviertel schon zum siebten Mal ihrem Stadtteil eine Woche voller spannender Programmpunkte widmet. Denn so haben viele Menschen aus der ganzen Stadt sowie der umliegenden Region Gelegenheit, diese besondere Kulturwoche zu nutzen, um das Gutleut zu entdecken und kennenzulernen“, sagt Oberbürgermeister Feldmann.

„Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten ist es wichtig, die Stadtteilkultur und den Zusammenhalt von Menschen zu stärken, indem man durch kulturelle Angebote Begegnungen ermöglicht. Frankfurt im Kleinformat – das ist das Gutleutviertel: spannend und vielfältig“, sagt Kulturdezernentin Ina Hartwig.

Hier sind beispielsweise das Tanzhaus West, das Theater „Landungsbrücken“, die Mainova oder die Hauptstelle der Deutschen Post zu Hause. Zwischen Autobahn, Bahntrasse und Wasser leben auf der rund zwei Kilometer langen Fläche etwa 7000 Menschen unterschiedlichster Herkunft. Multikulturell, vom Einfamilienhaus bis hin zur Großindustrie ist alles vertreten. Die Initiative Gutleutviertel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Diversität des Stadtteils bei den Kulturtagen digital und zeitgleich real erlebbar zu gestalten und gibt bei verschiedenen Veranstaltungen einen Blick hinter die Kulissen.

Ein unverbindliches, gemeinschaftliches Beisammensein von Bewohnern und Besuchern steht im Vordergrund. Institutionen zeigen, wer sie sind. Neben Führungen durch verschiedene Betriebe werden Workshops und Vorträge angeboten. Ein Highlight ist der interaktive Spaziergang in Kooperation mit dem Historischen Stadtspaziergang Frankfurts am Samstag, 15. August: Zahlreiche Orte sind als „Point of Interests“ markiert. Über ein Smart Device können Kurzfilme angesehen werden, die einzigartige Orte des Viertels vorstellen. Treffpunkt ist vor dem Eingang des Hauptbahnhofes um 11 Uhr – Smartphone, Internetzugang und Kopfhörer nicht vergessen!

Die offizielle Eröffnung findet am Samstag, 15. August, auf dem Milchsackgelände statt. Seit 20 Jahren haben hier verschiedene Künstler ihre Ateliers auf dem Gelände einer ehemaligen Druckfarbenfabrik. David Dilmaghani, Leiter des Dezernatsbüros für Kultur und Wissenschaft, wird die Gutleut-Tage um 16 Uhr eröffnen. Die Eröffnung wird ausschließlich online stattfinden und wird über Zoom unter https://us04web.zoom.us/j/74897014995?pwd=MjYrTU14UVhmdkhWdmMyb2VWbUo4UT09 übertragen. Die Meeting-ID lautet 748 9701 4995.

Das Programm der Kulturwoche ist auf Facebook unter https://www.facebook.com/DasGutleutviertelimWandel/ zu finden.

Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Zu allen Events wird gebeten, sich vorher per E-Mail an dasgutleutviertel@gmail.com anzumelden, da sonst kein Platz garantiert werden kann. (ffm)