Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Werbung
Werbung

Kriftels Gemeindevertretung konstituiert sich

Wahlen stehen an

von Adolf Albus

(22.04.2021) Am 14. März 2021 war Kommunalwahl in Hessen. Die neu gewählte Gemeindevertretung kommt am 29. April, 19 Uhr, in der Kleinen Schwarzbachhalle zu ihrer ersten und konstituierenden Sitzung in der neuen 19ten Wahlperiode zusammen.

Bürgermeister Christian Seitz wird die Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertreter begrüßen und die Sitzung eröffnen. Von insgesamt 31 Sitzen nehmen 17 die Mitglieder der CDU, sieben die Mitglieder von den Grünen, vier die Mitglieder der SPD und drei die Mitglieder der FDP ein.

Die erste Amtshandlung der Gemeindevertretung wird die Wahl der/des Vorsitzenden der Gemeindevertretung und ihrer/seiner fünf Stellvertreter sein. Diese Wahl wird geleitet von dem nach Jahren ältesten Mitglied der Gemeindevertretung. Außerdem müssen zunächst ein/e Schriftführer/in und ihr/sein Stellvertreter gewählt werden. Wenn diese Punkte erledigt sind, hat sich Gemeindevertretung konstituiert.

Einer der ersten Beschlüsse, die die neue Gemeindevertretung fällen wird, ist der Beschluss über die Gültigkeit der Wahl und die Entscheidung über mögliche Einsprüche. Erst dann sind die Ergebnisse „amtlich“. Zeitgleich mit der Kommunalwahl fanden auch die Wahlen zum Ausländerbeirat statt. Auch hier wird die Gültigkeit offiziell beschlossen.

Auch der Gemeindevorstand wird neu gebildet: Dieser besteht aus den zwei hauptamtlichen Wahlbeamten Christian Seitz und Franz Jirasek und neun ehrenamtlichen Beigeordneten, die in der Sitzung am 29. April gewählt, verpflichtet, ernannt und vereidigt werden.

Außerdem sieht die Tagesordnung der Sitzung die Bildung der Ausschüsse vor sowie die Wahl der Gemeindevertreter, die Kriftel in verschiedenen Gesellschaften und Organisationen wie dem Regionalverband FrankfurtRheinMain, der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft, dem Wasserbeschaffungsverband Hofheim oder dem Abwasserverband Main-Taunus vertreten. Sachthemen werden an diesem Abend nicht beraten.

Die Sitzung ist öffentlich, es gelten strenge Corona-Hygieneregeln. Besucher müssen in jedem Fall während der gesamten Dauer der Sitzung eine medizinische Maske (FFP2 oder OP-Maske) tragen. Die Zahl der Besucher/innen muss begrenzt werden, um die Abstände einhalten zu können. Wir bitten Sie - wie auch die Mitglieder der gemeindlichen Gremien – vor Besuch der Sitzung einen Schnelltest selbst durchzuführen oder im Testzentrum durchführen zu lassen.