Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 18.06.2024

Werbung
Werbung

Kriftels Erster Beigeordneter begrüßte neuen VKS-Chef

Frank Bechstein möchte die Zusammenarbeit mit der Gemeinde weiter intensivieren

von Adolf Albus

(17.05.2023) Kürzlich wurde Frank Bechstein, Chef eines großen Krifteler Baumpflegebetriebs, zum neuen Vorsitzenden der Vereinigung Krifteler Selbstständigen (VKS) gewählt.

Mitglied der VKS ist der 63-Jährige bereits über 20 Jahre. Vergangene Woche kam er ist Rathaus, um sich beim Ersten Beigeordneten Franz Jirasek, der zugleich Wirtschaftsförderer ist, vorzustellen und um mit ihm über eine weitere, enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde zu sprechen. Jirasek versprach, die VKS weiter aktiv zu unterstützen.

Eigentlich habe er künftig beruflich etwas kürzertreten wollen, erzählte er dem Ersten Beigeordneten. „Doch die Aufgabe in der VKS hat mich gereizt, gerade auch zusammen mit dem tollen Vorstandsteam“, betonte er. Sein Stellvertreter ist Roland Stüben, Ulla Rust ist Schriftführerin, Martin Krämer ist Kassenwart und Beisitzer sind Bechsteins Vorgänger als 1. Vorsitzender, Björn Hellmich, Stefan Schmelz, Torsten Klippel, Kerstin Siebers-Christ, Renate Brand, Rainer Riedner, Gerald Ay, Stephan Waßhausen, Joachim Meise, Christina List, Diana Radünz und Carmen Bechstein.

Eines seiner Ziele im neuen Amt ist es, die derzeit 130 Mitglieder noch stärker dazu zu motivieren, sich aktiv in den Verein einzubringen. „Aber ich möchte auch die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und Wirtschaftsförderer Franz Jirasek weiter verbessern und durch regelmäßige Treffen im Austausch und auf dem neuesten Stand bleiben, damit ich das, was in Kriftel passiert und geplant ist, an die Mitglieder weitergeben kann“, betont Frank Bechstein. Die VKS sei gerade für die kleinen Betriebe wichtig, um deren Interessen zu vertreten. „Sie sollen sich jederzeit mit ihren Fragen und Anliegen an den Vorstand wenden können, de diese dann an die Gemeinde weiterleitet“, so Bechstein weiter.

Wie können wir attraktiver werden für neue Mitglieder? Auch hier möchte er neue Ideen entwickeln. Beim traditionellen VKS-Neujahrsempfang sollen die Mitglieder weiterhin besonders im Fokus stehen. Die Kür des „Botschafters für Kriftel“ werde es weiterhin geben und auch bei den Ferienspielen und beim Weihnachtsmarkt wird sich die VKS wie bisher einbringen. Themen im Vorstand werden die Fortführung des Krifteler Einkaufsgutscheins eventuell in neuer Form, die Belebung der Ortsmitte und die im Gebiet „Am Krifteler Wäldchen“ neu entstehenden Gewerbeflächen sein. „Ich würde mir wünschen, dass dort auch Krifteler Unternehmen die Möglichkeit bekommen, sich weiter zu entwickeln“, so der neue VKS-Chef.

Frank Bechstein hat sich mit seinem Betrieb auf die Baumpflege spezialisiert. Dieser besteht seit über 35 Jahren in Kriftel. Regelmäßig ist er auch im Auftrag der Gemeinde mit Pflegearbeiten an den weit über 3.000 Krifteler Bäumen beschäftigt. Ein neuer Geschäftsführer im Betrieb soll ihm künftig helfen, etwas mehr Freizeit zu haben – auch, um mit Ehefrau Carmen im Wohnmobil durch Europa zu reisen.