Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 25.02.2020

Werbung
Werbung

Krifteler Themenabend „Häusliche Gewalt gegen Frauen“ soll sensibilisieren

von Adolf Albus

(13.02.2020) Am Sonntag, den 8. März 2020, ist „Internationaler Frauentag“. Kurz davor, am Dienstag, den 3. März, bietet das Familienzentrum Kriftel zusammen mit dem Verein „Frauen helfen Frauen MTK“ den Themenabend „Häusliche Gewalt gegen Frauen – ein Randthema oder mitten in der Gesellschaft?“ an. Er startet um 19 Uhr im Rat- und Bürgerhaus (Saal I). Es referiert Diplom-Pädagogin Petra Gokkenbach. Der Eintritt ist frei.

„Gewalt gegen Frauen ist die in Westeuropa am häufigsten begangene Straftat. Im häuslichen Bereich sind Frauen in besonderem Maße Gewalt ausgesetzt. Diese umfasst alle Formen der körperlichen, sexuellen, psychischen und/oder wirtschaftlichen Gewalt und kommt in allen Bevölkerungsschichten vor“, heißt es in der Veranstaltungsankündigung. Repräsentative Studien haben ergeben, dass in Deutschland mindestens jede vierte Frau einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt hat – meist durch aktuelle oder frühere Beziehungspartner. Von psychischer Gewalt sind noch wesentlich mehr Frauen betroffen.

„Der Abend dient der Prävention und soll durch Aufklärung und Informationen für das Thema sensibilisieren, helfen, Risiken zu erkennen und Gewalt zu verhindern“ so Gabriele Kortenbusch vom Familienzentrum Kriftel. Unterstützungsangebote im Main-Taunus-Kreis werden vorgestellt, im Anschluss besteht die Gelegenheit zum Austausch.