Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.07.2022

Werbung
Werbung

Kriftel: Europafest des Städtepartnerschaftsvereins

„Endlich wieder in geselliger Runde zusammenkommen“

von Adolf Albus

(17.06.2022) Am Donnerstag vergangener Woche hatte der Städtepartnerschaftsverein Kriftel ins Vereinsheim des Kleingartenvereins eingeladen: Mitglieder, Unterstützer und Freunde der Städtepartnerschaften, Mitglieder der politischen Gremien und die Feuerwehrleute, die bei dem Hilfskonvoi Kriftels nach Pilawa Gorna dabei waren, saßen in geselliger Runde zusammen.

Es wurde gegrillt und der Männergesangverein, das Akkordeon-Orchester Incantare sowie Markus Finger und Axel Lorth sorgten für musikalische Untermalung. Bewirtet wurden die Gäste von Mitgliedern des Kleingartenvereins.

Bürgermeister Christian Seitz, erster Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins, nahm in seiner Begrüßungsrede auf die Pandemie Bezug. „Es ist wichtig, jetzt mit den Mitgliedern auch mal wieder in geselliger Runde zusammen zu kommen“, betonte er. Natürlich nahm er auch auf den Ukraine-Konflikt Bezug und betonte in diesem Zusammenhang die besondere Wichtigkeit und Aufgabe von Städtepartnerschaften. 2022 kann der Städtepartnerschaftsverein gleich zwei Jubiläen feiern: Der Verein besteht seit 25 Jahren und die offizielle Partnerschaft mit Airaines blickt auf ihr 40-jähriges Bestehen zurück. Er grüßte von Kriftel aus die Partner in Airaines/Frankreich und Polen/Pilawa Gorna. Beim großen Festwochenende „50 Jahre Freizeitpark“ vom 15. bis 17. Juli werden Delegationen aus beiden Partnerstädten erwartet.

Besonders begrüßte er den Vorsitzenden der Gemeindevertretung, Alex Feist, den Ehrenbürger, Schatzmeister des Vereins und Vorsitzenden des Kleingartenvereins, Bodo Knopf, sowie alle Vorstandsmitglieder und bedankte sich bei den Mitgliedern des Kleingartenvereins und insbesondere den Damen des Vorstandes des Partnerschaftsvereins für die tolle Dekoration des Raumes.

 

Fördergelder für neue Toilettenanlage des Kleingartenvereins

Auch Staatsminister Axel Wintermeyer war zum Europafest gekommen, um dem Partnerschaftsverein und seinen Mitgliedern für ihre ehrenamtliche Arbeit zu danken. Er nutzte die Gelegenheit, dem Kleingartenverein einen Förderbescheid zu übergeben. „Wir müssen dringend unsere Toilettenanlage erweitern“, so Bodo Knopf zur Verwendung der Fördergelder. Auch die Gemeinde unterstütze das Bauprojekt, dass insgesamt 36.000 Euro koste. „Wir haben allein 150 Mitglieder, im Sommer viele Gäste und vermieten unser Vereinsheim ja auch für Veranstaltungen, da bestand Handlungsbedarf“, so Knopf weiter. Schon im Juli wird die neue Containeranlage aufgestellt.