Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 16.04.2024

Werbung
Werbung

Kreisbeigeordneter Fink ruft zu Spenden in der Jugendsammelwoche auf

von Adolf Albus

(18.03.2024) Auch in diesem Jahr sind wieder Jugendliche im Main-Taunus-Kreis unterwegs und sammeln Spenden für Jugendarbeit.

Genauer gesagt, vom 14. bis 28. März. Die Aktion dahinter hört auf den Namen Jugendsammelwoche und findet bereits zum 74. Mal hessenweit statt. „Alle können so einen Beitrag leisten, um die wichtige Jugendarbeit im Main-Taunus-Kreis zu unterstützen“, erklärt Kreisbeigeordneter Axel Fink.

Ob Feuerwehr, Pfadfinder oder Sportverein, Jugendarbeit ist wertvoll, jedoch nicht kostenlos. Der neue Clubraum, soziale Beiträge, um Ferienspiele für alle zu ermöglichen, neue Spiele, Materialien oder schlicht und einfach Fahrten oder Verpflegung, all dies kostet Geld. Und genau dafür sammeln die Jugendlichen Spenden. In den vergangenen Jahren lag die Gesamtsumme der Jugendsammelwoche stets über 500.000 Euro – eine wahrlich stolze Summe.

Die Jugendsammelwoche gibt es seit 1948. Initiiert wird sie vom Hessischen Jugendring in Zusammenarbeit mit den Jugendämtern und ist fester Bestandteil der Finanzierung von Jugendarbeit. Von den gesammelten Spendengeldern erhalten die Vereine die Hälfte, 20 Prozent gehen an den Kreisjugendring, die restlichen 30 Prozent nutzt der Hessische Jugendring, um überregionale Projekte zu fördern. Weitere Informationen zur Jugendsammelwoche gibt unter: https://jugendsammelwoche-hessen.de