Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

Kreativ am Abend: Offene Werkstatt des Deutschen Roten Kreuzes jetzt als After Work-Angebot

von Ilse Romahn

(10.09.2020) Kreativ sein in entspannter Atmosphäre am Abend: Das ist das Motto des neuen After Work-Angebots der Sozialen Manufaktur des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Frankfurt.

Die Teilnehmenden dieser Offenen Werkstatt können eigene Werke wie Broschüren, Leporellos und Künstlerbücher aus besonderen Papieren gestalten. Zudem lernen sie Grundtechniken wie die Naht- und Klebebindung kennen. Die erste Offene Werkstatt am Abend findet statt am Donnerstag, 10. September, um 18.00 Uhr in der Sozialen Manufaktur, Kaufunger Straße 9 in Bockenheim. 

„In der Offenen Werkstatt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, die Hektik des Alltags hinter sich zu lassen und sich in ihr handwerkliches Schaffen zu vertiefen. Die Arbeit mit Papier regt die Kreativität an und vermittelt Ruhe“, erklärt Lena Sandel, Leiterin der Sozialen Manufaktur. So können sich die Teilnehmenden in diesem Kurs auf verschiedene Arten mit dem Medium Papier befassen und mit unterschiedlichen Materialien experimentieren. 

Die Offene Werkstatt richtet sich an alle Interessierten und ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene gedacht. Das After Work-Angebot findet in der Sozialen Manufaktur des DRK Bezirksverbandes Frankfurt am Main e.V. in der Kaufunger Straße 9 in Bockenheim statt. Interessierte sollten sich vorab anmelden unter sozialemanufaktur@drkfrankfurt.de. Teilnahmegebühr pro Kurs: 19 EUR, für Frankfurt-Pass-Inhaber ermäßigt.