Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.03.2024

Werbung
Werbung

Konzerte, Gartenschau und Turnfest: Die Höhepunkte in Saale-Unstrut 2024

von Ilse Romahn

(07.02.2024) Klangvoll, romantisch, bunt und sportlich: So werden Frühling und Sommer 2024 in Saale-Unstrut. Zu den Highlights gehören das Jubiläumskonzert der Jenaer Philharmonie im März, die Landesgartenschau in Bad Dürrenberg ab April sowie das 100. Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest in Freyburg im August.

Das Winzerstädtchen Freyburg lädt vom 14. bis 18. August zum 100. Friedrich- Ludwig-Jahn-Turnfest ein
Foto: Landesturnverband Sachsen-Anhalt
***

Auch das legendäre Uta-Treffen in Naumburg sowie die Kulturarena Jena locken wieder Besucher aus ganz Deutschland in die Region. Grund zum Feiern hat auch Eisenberg: 750 Jahre Stadtrecht! Das Jubiläum würdigt die einstige Residenzstadt im Juni mit einem großen Volksfest.

Zuhören: 90 Jahre Jenaer Philharmonie
Es ist das größte reine Konzertorchester des Freistaats Thüringen: die Jenaer Philharmonie. Seit 90 Jahren begeistert der Klangkörper bereits sein Publikum. Am 8. März feiert das Ensemble mit Mahlers opulenter „Sinfonie der Tausend“ Geburtstag. Über 400 Mitwirkende gestalten den Abend in der Sparkassen-Arena in Jena: die Jenaer Philharmonie und ihre Chöre gemeinsam mit der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, dem Opernchor der Theater Chemnitz, weiteren Chören und Gesangssolisten. Das Konzert ist Teil des Mahler-Scartazzini-Zyklus, eines weltweit einzigartigen Projektes der Jenaer Philharmonie, das 2018 begann und bis 2025 andauern wird. Zu jeder der zehn Mahler-Sinfonien schreibt der Schweizer Komponist Andrea Lorenzo Scartazzini ein neues, assoziiertes Orchesterwerk, das den Sinfonien vorangestellt wird.
Jubiläumskonzert „90 Jahre Jenaer Philharmonie“ Mahler-Scartazzini-Zyklus VIII 8. März, Sparkassen-Arena Jena www.jenaer-philharmonie.de

Durchatmen: Landesgartenschau Bad Dürrenberg
Gartendenkmal und Industriekultur: Was gegensätzlich erscheint, verbindet sich vom 19. April bis 13. Oktober bei der 5. Landesgartenschau in Sachsen-Anhalt zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk. Ausstellungsort ist der historische Kurpark von Bad Dürrenberg, dessen Mittelpunkt das imposante, 636 Meter lange Gradierwerk bildet. Das Besondere: Während die Besucher durch den Park flanieren, atmen sie die wohltuende Luft ein, die das längste noch in
Funktion befindliche Gradierwerk Europas mit Salz anreichert. Unter dem Motto „Salzkristall & Blütenzauber“ lädt die Landesgartenschau zu spannenden Entdeckungen im 15 Hektar großen Park ein.

In der Blumenhalle sind Floristikausstellungen und Pflanzenschauen, im Palmen- und Vogelhaus Sonderausstellungen geplant. In einer Schausiederei wird gezeigt, wie einst Salz gewonnen wurde. Im Außengelände werden Themengärten, Labyrinth-Gärten, historische Schmuckbeete und Spiel- sowie Garten-Welten für Kinder präsentiert. Lehrpfade zu Themen wie Salz, Obst und Pressemitteilung Reise Wasserspiellandschaften und ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm ergänzen die Schau.
Landesgartenschau Bad Dürrenberg „Salzkristall & Blütenzauber“ 19. April bis 13. Oktober, Kurpark Bad Dürrenberg https://laga-badduerrenberg.de

Zusammenkommen: Uta-Treffen in Naumburg
Sie zählt zu den schönsten Frauen des Mittelalters: Markgräfin Uta von Ballenstedt, eine der zwölf Stifterfiguren im UNESCO-Welterbe Naumburger Dom. Geschaffen von dem unbekannten „Naumburger Meister“, fasziniert sie seit jeher mit Lebendigkeit und Ausdrucksstärke ihre Betrachter. Alle zwei Jahre lädt die Stadt Naumburg Namenspaten der Stifterfiguren zu einer besonderen Zusammenkunft ein: dem Uta-Treffen. Das nächste steht vom 19. bis 21. April unter dem Motto „Jeder Moment seid ihr“. Frauen und Mädchen aus aller Welt, die Uta heißen, sowie Namensträger der elf anderen Stifterfiguren kommen in Naumburg zusammen, um bei Sonderführungen die Schätze des Naumburger Doms gemeinsam zu entdecken. Darüber hinaus stehen Weinwanderungen, Bustouren, ein Gala-Abend, Gottesdienste und Orgelkonzerte auf dem Programm.
Uta-Treffen 19. bis 21. April, Naumburg www.uta-treffen.de

Mitfeiern: 750 Jahre Stadtrecht Eisenberg
Am Rande des Thüringer Holzlandes feiert die einstige Residenzstadt Eisenberg im Sommer 750 Jahre Stadtrecht. Dieses verlieh Albrecht Landgraf von Thüringen im Jahr 1274. Im 17. Jahrhundert wählte Herzog Christian Eisenberg als Residenzstadt des Herzogtums Sachsen-Eisenberg aus. Er baute das vorhandene Schloss um und errichtete die Schlosskirche St. Trinitatis, die prunkvollste Barockkirche Thüringens. Überregional bekannt ist sie wegen ihrer original erhaltenen Donat-Trost-Orgel. Seinen Geburtstag begeht Eisenberg vom 7. bis 9. Juni mit einem großen Stadtfest inklusive Bühnenprogramm und Festumzug. Einen Besuch lohnen zudem der Eisenberger Frühlingsmarkt am 13. April, der Landmarkt am 6. Oktober sowie die Eis-Weihnacht mit Nacht-
Weihnachtsmarkt ab 29. November.
750 Jahre Stadtrecht Eisenberg 7. bis 9. Juni, Eisenberg www.stadt-eisenberg.de

Mitsingen: 32. Kulturarena Jena
Neben den Konzerten der Jenaer Philharmonie lockt ein weiteres Musikereignis alljährlich Besucher in die lebendige Licht- und Universitätsstadt Jena: die Kulturarena. Das sechswöchige Festival lädt mit Musik aus aller Welt zum lockeren, ungezwungenen Zusammensein. Eröffnet wird es mit der ArenaOuvertüre unter dem Titel „An Evening with James Bond“ bereits am 21. und 22. Juni, das eigentliche Festival erstreckt sich vom 3. Juli bis zum 18. August. Zu den Highlights zählen die Auftritte bekannter Bands wie Element of Crime, Giant Rooks und The Cat Empire. Auch Kinderveranstaltungen, Filmabende und Theater sind geplant.
Kulturarena Jena ArenaOuvertüre: 21. und 22. Juni Festival: 3. Juli bis 18. August Theatervorplatz Jena www.kulturarena.de

Mitmachen: 100. Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest
Das romantische Winzerstädtchen Freyburg in Sachsen-Anhalt ist nicht nur für seinen ausgezeichneten Wein bekannt, sondern auch für das Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest. In Erinnerung an Turnvater Jahn, der von 1825 bis 1852 in Freyburg lebte und wirkte, treffen sich seit 1901 Turner, um gemeinsam an der frischen Luft verschiedene Übungen auszuführen. Die Inhalte des Freyburger Traditions-Turnfestes haben sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. An zwei Tagen messen sich Gerätturner, Orientierungsläufer, Gedenkläufer sowie zum ersten Mal Beachvolleyballer. In diesem Jahr wird die 100. Ausgabe des Festes vom 14. bis 18. August gefeiert. Bereits am Donnerstag steht mit der Ehrung ehemaliger Olympiasieger mit einem „Walk of Fame“ in der Schlossstraße das erste Highlight auf dem Programm. Mit einem Showprogramm wird der offizielle Festakt im Lichthof der Rotkäppchen Sektkellerei am Freitagabend eröffnet. Sportler der deutschen Turn-Nationalmannschaft zeigen am Samstag ihr Können beim Schauturnen zwischen den Wettkämpfen auf dem Sportplatz. Am Samstagabend wird auf dem Turnerball gemeinsam getanzt. Besucher sind eingeladen auch selbst mitzumachen: In Workshops können verschiedene Gesundheitsportarten ausprobiert werden.
Darüber hinaus lohnt ein Besuch der Jahn-Gedenkstätten in der Stadt, dazu gehören das Wohnhaus mit dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Museum in der Schlossstraße, die 1894 eröffnete Erinnerungsturnhalle sowie die 1903 von der Deutschen Turnerschaft errichtete Jahn-Ehrenhalle.
100. Friedrich-Ludwig-Jahn-Turnfest 14 bis 18. August, Freyburg (Unstrut)
Anmeldungen: www.landesturnverband-sachsen-anhalt.de/jahnturnfest jahn-museum.de/jahn-turnfest

Weitere Informationen zur Region bietet die Webseite des Tourismusverbandes unter www.saale-unstrut-tourismus.de.