Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 05.08.2020

Werbung
Werbung

Klosterkonzert im Institut für Stadtgeschichte: King Arthur – Tales from the table

von Ilse Romahn

(21.07.2020) Am Sonntag, 26. Juli, gibt das Ensemble The Early Folk Band das Konzert „King Arthur – Tales from the table“ im Karmeliterkloster. In Balladen, Liedern und Tänzen stellen die vier Musiker die mittelalterlichen Legenden von König Arthur und den Rittern seiner Tafelrunde unkonventionell und humoristisch dar.

Die Zuhörer erfahren von Tristan und Isolde und dem Liebestrank, den sie unwissend zu sich nahmen. Sie hören von Sir Gawain, der aus Liebe und Treue zu seinem König die hässliche Alte heiratete und von der Liebe zwischen Lancelot und Königin Ginevra, die so mächtig war, dass an ihr ein Reich zerbrach.

Aufgrund der aktuellen Situation finden zwei Konzerte um 15 und 17 Uhr im Refektorium des Karmeliterklosters statt. Das Sitzplatzkontingent ist eingeschränkt. Tickets sind ab 14 Euro ausschließlich im Vorverkauf erhältlich unter http://www.allegra-online.de oder der Telefonnummer (0621)8321270.

Das Konzert ist Teil der 23. Saison der Klosterkonzerte Frankfurt, die das Institut für Stadtgeschichte Frankfurt am Main in Kooperation mit der Agentur Allegra durchführt. Es spielen renommierte Künstler und Ensembles der Historischen Interpretationspraxis. Dieses Jahr begann die Konzertreihe pandemiebedingt verzögert, aber sehr erfolgreich mit zwei Konzerten am 21. Juni.

Weitere Klosterkonzerte folgen am 23. August, 20. September und 11. Oktober. Informationen zu allen Konzerten der Reihe finden sich unter https://allegra-online.de/de/Festivalorganisation/Konzertreihen/Klosterkonzerte .

Weitere Informationen gibt es auf http://www.facebook.com/isgfrankfurt und http://www.twitter.com/isg_frankfurt im Internet.