Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 01.03.2021

Werbung
Werbung

Klimawandel und Erreichung der CO2-Neutralität

Wie kann die wohl größte gesellschaftliche Herausforderung des 21. Jahrhunderts gelingen?

von Ilse Romahn

(09.02.2021) Digital-Talk am 11. Februar 2021, 18 Uhr, mit Prof. Dr. Joachim Curtius, Professor für experimentelle Atmosphärenforschung an der Goethe-Universität Frankfurt und mit Prof. Dr. Andreas Mulch, Direktor am Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseum Frankfurt. Eine Zoom-Veranstaltung des Förderverein Senckenberg.

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen der heutigen Zeit. Während vor ein paar Jahrzehnten die Folgen der Klimaerwärmung noch abstrakt diskutiert wurden, sind die klimatischen Veränderungen heute immer spürbarer. Es bedarf umweltgerechter, nachhaltiger und klimaneutraler Konzepte und Technologien sowie der entsprechenden politischen Anreizsysteme, um der Erderwärmung entgegenzusteuern.

Die Mehrheit der Wissenschaftler ist sich einig: 2021 startet das entscheidende Jahrzehnt, das das Klima unserer Erde für den Rest des Jahrhunderts prägen wird. Die jetzt umgesetzten Weichenstellungen werden maßgeblich entscheiden, bei welchem Temperaturanstieg die Menschheit es schaffen wird, die Erwärmung des Klimas aufzuhalten.

Was ist im letzten Jahrhundert passiert? Warum ist Klimaschutz so komplex? Was sind die wichtigsten Hebel zur Begrenzung der Erderwärmung? Welche alternativen Konzepte gibt es bereits? Was kann jeder Einzelne konkret tun?

Im Digital-Talk des Förderverein Senckenberg wird Joachim Curtius in seinem Vortrag auf die Ursachen und Folgen des Klimawandels eingehen und im Anschluss daran mit Andreas Mulch die Herausforderungen für unsere Gesellschaft diskutieren. Eine Zoom-Veranstaltung des Förderverein Senckenberg.

Teilnehmer des digitalen Talks am 11. Febuar, 18 Uhr, können sich mit Fragen aktiv am Chat beteiligen.

Um Anmeldung bis spätestens Mittwoch, 10. Februar 2021, 12:00 Uhr unter info@foerderverein.senckenberg.de wird gebeten.
Nach Anmeldung erhalten Sie den Link zur Zoom-Veranstaltung mit der Erklärung aller Zugangsmodalitäten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.