Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 04.03.2021

Werbung
Werbung

Klamotten und Geschichten

Mobiler Kleiderschrank macht Station in Dieburg

von Karl-Heinz Stier

(20.01.2021) Seit über 500 Jahren wird in Dieburg Fastnacht gefeiert. Die „fünfte Jahreszeit“ gestaltet sich im Jahr 2021 allerdings etwas anders. Um dieser alten Tradition trotz Corona gerecht zu werden, präsentiert das Museum Schloss Fechenbach ab Donnerstag den „Mobilen Kleiderschrank“, ein wanderndes Ausstellungselement des Projektes „Geist der Freiheit“ der KulturRegion FrankfurtRheinMain zum Themenschwerpunkt „Kleidung, Freiheit, Identität“.

Wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen muss das Museum Schloss Fechenbach natürlich geschlossen bleiben; der „Mobile Kleiderschrank“ ist dennoch von der Straße aus öffentlich einsehbar. In diesem besonderen Kleiderschrank finden Interessierte alles, was die Dieburger Fastnacht ausmacht, zum Beispiel besondere Kostüme wie den „Domino“ oder die „Oalde“. Auch die „Deiwelsgaije“ ist ein typisches Utensil. Es kann sein, dass sich auch „Verrer Gunkes un soi Bawett“ blicken lassen, und vielleicht findet sich im Kleiderschrank auch die „Holzisch Latern“.
 
Der „Mobile Kleiderschrank“ wird gefördert durch die Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen und soll bis Ende 2021 an etwa 15 Stationen in der Region Halt machen.