Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 29.09.2023

Werbung
Werbung

Kinoprogrammpreis für Harmonie Filmtheater

von Ilse Romahn

(01.09.2023) Das Harmonie-Filmtheater in Sachsenhausen hat den diesjährigen Kinoprogrammpreis der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien erhalten. Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Mittwoch, 30. August, an Kinobetreiber Christopher Bausch und sein Team überreicht.

Kulturdezernentin Ina Hartwig sagt: „Der Preis zeichnet das beste Filmprogramm des Jahres 2022 aus und würdigt das sorgfältig kuratierte Kinoprogramm der Harmonie. Ich gratuliere Christopher Bausch und seinem großartigen Arthouse-Team mit den Theaterleiterinnen und -leitern Dimitrios Charistes, Rani Francis und Laurenz Mitzam zu dieser verdienten Würdigung. Seit vielen Jahren bereichern die Arthouse Kinos das Frankfurter Kulturprogramm. Als unverzichtbarer Verständigungsort geben sie wichtige Impulse für gesellschaftliche Fragen, die in unsere Stadt hinein wirken. Ich bin dankbar, dass wir solch engagierte Kinomacherinnen und -macher in Frankfurt haben.“
 
Seit den 1970er Jahren gilt das Harmonie Filmtheater als zweitältestes, noch erhaltenes Kino der Stadt als ein Ort für den anspruchsvollen Film. 2016 übernahm der erfahrene Kinobetreiber und inzwischen auch Vorstandsmitglied der AG Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater Christopher Bausch das Harmonie Filmtheater sowie das Cinéma am Roßmarkt und gründete die Arthouse Kinos Frankfurt.  2021 kam das Eldorado Kino in der Schäfergasse hinzu. Beide Kinos wurden am 30. August ebenfalls für ihr Programm ausgezeichnet.
 
Seither bereichern die Arthouse Kinos mit ihrem Filmprogramm das kulturelle Angebot der Stadt. Mit viel Liebe zum Detail wurden die Kinos modernisiert und in ihnen Räume geschaffen, die auch nach dem Ende des Films zum weiteren Verweilen und Gespräch einladen.
 
Gesprächsstoff bietet das Programm in der Tat hinreichend: Nicht nur zeigt das Harmonie-Kino eine spannende Auswahl aktueller Spielfilme, es beherbergt auch eine Reihe interesanter Filmreihen und kooperiert rund um das Jahr mit Filmfestivals, Museen und diversen weiteren Kulturinstitutionen der Stadt. Viele Filme feiern im Harmonie ihre Frankfurt-Premieren und geben den Zuschauerinnen und Zuschauern die Möglichkeit, mit Filmschaffenden ins Gespräch zu kommen. Zu besonders spannenden Filmreihen gehören etwa die „(Dis)Harmonie – Die Reihe für den abseitigen Film“, die Genrefilme jenseits des Mainstream-Kinos präsentiert oder auch die Filmreihe für Queer-, Sex- & Subkultur „Schamlos Harmlos“, die sich mit Filmen jenseits der heteronormativen Ordnung befasst. Mit dem „Kinderwagen-Kino“ hat die Harmonie auch für junge Eltern ein eigenes Format entwickelt, bei dem auch die allerkleinsten Zuschauer willkommen sind. Am Wochenende lädt das Harmonie Filmtheater zum Kinderkino.
 
Auch die beiden anderen Arthouse Kinos, Cinéma und Eldorado, wurden mit Preisen für ihr Programm ausgezeichnet, ebenso wie das Mal Seh'n Kino im Nordend. Die Harmonie und das Mal Seh'n wurden unter den Frankfurter Kinos auch für ihr dokumentarisches Filmprogramm gewürdigt.

Eine Übersicht aller verliehenen Preise findet sich unter Kino- und Verleihprogrammpreis verliehen | Bundesregierung. (ffm)