Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 23.02.2024

Werbung
Werbung

Kick-off des Projekts „Scale Up Frankfurt“ von Frankfurt Forward und dem TechQuartier am 30. November

von Ilse Romahn

(28.11.2023) Wie in vielen anderen Bereichen stehen Frankfurt am Main und die Rhein-Main-Region auch bei Start-ups im weltweiten Wettbewerb um die besten und erfolgreichsten Unternehmen. Aus diesem Grund ruft die Wirtschaftsförderung Frankfurt gemeinsam mit Frankfurt Forward und dem TechQuartier das Projekt „Scale Up Frankfurt“ ins Leben.

Dabei verfolgen sie das Ziel, eine Plattform zu schaffen, auf der Aktivitäten gebündelt werden können, um internationale Startups anzuziehen und die Entwicklung des lokalen Start-up-Ökosystems voranzutreiben.

Die Kick-off Veranstaltung am Donnerstag, 30. November, markiert den Auftakt dieses Projekts, das unter Einbezug von regionalen und internationalen Partnern in den kommenden Jahren ausgebaut werden soll. Das hybride Event bietet den lokalen und regionalen Partnern vor Ort die Möglichkeit, sich in einer Live-Schaltung Partnerhubs in Frankreich, England, Singapur, Taiwan, Hong-Kong, Malaysia und Kanada zu präsentieren. Die Partner-Hubs teilen ebenfalls ihre Erfahrungen im Bereich internationaler Skalierung mit.

Die Plattform soll von Akteuren des hiesigen Start-up-Systems aktiv unterstützt und gestaltet werden, um sich als internationaler Start-up-Standort zu präsentieren. Durch einen gemeinsamen Auftritt der Akteure, indem die Start-up-Szene Frankfurt am Main und die Region RheinMain als Einheit auftreten und gemeinsam Kräfte bündeln, sollen Start-ups einen einfacheren Zugang zum Standort erhalten. Darüber hinaus soll es eine Übersicht der Angebote zur erfolgreichen Skalierung nach Frankfurt und in den deutschen Markt geben.

Ansgar Roese, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt, betont: „Der Standort Frankfurt am Main ist weltweit bekannt und bietet für internationale Start-ups optimale Voraussetzungen, in den deutschen Markt einzutreten. Die vielfältige Start-up-Szene in Frankfurt soll dabei von Start-ups profitieren, die bereits in der Expansion sind und hier Erfahrungswerte weitergeben können. Gleichzeitig bieten wir mit dem Projekt ‚Scale Up Frankfurt‘ nationalen Start-ups ideale Bedingungen, um auch international wettbewerbsfähig zu sein und zu expandieren.“
 
Sebastian Schäfer, Geschäftsführer des TechQuartiers, ergänzt: „Über 200 Start-ups und Scale-ups mit internationalem HQ nutzen bereits das TechQuartier-Netzwerk und sorgen für einen lebendigen Austausch. Wir freuen uns, mit der Initiative die Weichen für einen weiteren Innovationsschub in Frankfurt und der Region zu stellen.“
 
Das Event dient dazu, das Projekt seinen zukünftigen und bisherigen Partnern vorzustellen und Akteure mit internationalem Fokus anzusprechen, um den Standort Frankfurt Rhein-Main international zu positionieren und die Offenheit für internationale Start-ups zu demonstrieren. Interessierte Akteure sind aufgerufen und eingeladen, sich bei dem Team von Frankfurt Forward zu melden, um sich über eine zukünftige Einbindung und Mitwirkung im Projekt zu informieren.
 
Mehr Infos zu Frankfurt Forward gibt es unter frankfurtforward.com. (ffm)