Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 19.10.2020

Werbung
Werbung

KFT Chemieservice GmbH neu im Industriepark

Infraserv-Tochtergesellschaft bietet Schulungen und Beratungen zum Chemikalienrecht an

von Ilse Romahn

(05.10.2020) Die jüngste Tochtergesellschaft von Infraserv Höchst ist jetzt auch im Industriepark Höchst aktiv: Die KFT Chemieservice GmbH, seit Januar Teil der Infraserv Höchst-Gruppe, bietet ihre Leistungen ab Oktober am Stammsitz auf dem Industrieareal an, das die Muttergesellschaft betreibt.

Industrie-Dienstleistungen aus einer Hand: Infraserv-Geschäftsführer Dr. Joachim Kreysing begrüßt die KFT Chemieservice GmbH mit den Geschäftsführern Marcus Rosenberger (Mitte) und Stefan Palla (links) als Neuzugang der Infraserv Höchst-Gruppe im Industriepark.
Foto: Infraserv Höchst, 2020
***

Ein zusätzlicher Service für die rund 90 im Industriepark Höchst ansässigen Unternehmen und eine Chance für die Chemical Compliance-Experten aus Griesheim bei Darmstadt, ihren internationalen Kundenkreis zu erweitern. Für Infraserv Höchst sind die Übernahme des 1995 gegründeten Unternehmens und die Bereitstellung weiterer Dienstleistungen im Industriepark Höchst wichtige Schritte bei der Weiterentwicklung des Unternehmens. „Durch die Bündelung der Aktivitäten der KFT und der Leistungen, die Infraserv Höchst in diesem Bereich anbietet, können wir unser Serviceportfolio sinnvoll ergänzen. Das passt hervorragend in unsere seit mehreren Jahren kontinuierlich umgesetzte Wachstumsstrategie als Standortbetreiber, der umfassende Industrie-Dienstleistungen aus einer Hand anbietet“, betont Dr. Joachim Kreysing, Geschäftsführer von Infraserv Höchst. 

Seit 25 Jahren erfolgreich
Weltweit werden die gesetzlichen Anforderungen des Chemikalienrechts immer komplexer. „KFT ist mit der Expertise der hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter seit 25 Jahren erfolgreich am Markt und unterstützt und berät Unternehmen in allen Bereichen der Produktsicherheit und des Chemikalienrechts“, erklärt Marcus Rosenberger, der gemeinsam mit Stefan Palla seit Januar Geschäftsführer der KFT ist. Die Leistungen des Unternehmens reichen von der rechtssicheren Erstellung und Aktualisierung von Sicherheitsdatenblättern über die Recherche und Informationsbeschaffung bis hin zur Vermarktungsprüfung und weltweiten Registrierung. 

„Neu ist, dass wir jetzt auch die Unternehmen im Industriepark Höchst gezielt mit unseren umfangreichen Dienstleistungen im Bereich Chemical Compliance unterstützen können“, freut sich Stefan Palla über die Expansion der KFT in den Industriepark Höchst. Neben dem Bedarf an Beratungsleistungen werden auch die Schulungen der KFT-Academy intensiv angefragt. „Damit geben wir wichtiges Knowhow an unsere Kunden weiter und bereiten die Teilnehmer professionell auf künftige Anforderungen vor – branchen- und länderspezifisch, online oder vor Ort.“ 

Schulungsangebote im Industriepark Höchst
Erste Angebote der KFT Chemieservices GmbH im Industriepark Höchst sind die Schulung „Fachkunde/Sachkunde zur Erstellung von Sicherheitsdatenblättern“ vom 13. bis zum 15. Oktober, das Seminar „REACH Grundlagen“ am 18. November sowie am 19. November die Schulung „Auffrischung des eingeschränkten Sachkundenachweises nach § 11ChemVerbotsV“. Vom 1. bis zum 3. Dezember wird die „Einführung und Kennzeichnung von Stoffen und Gemischen gemäß CLP-Verordnung“ in einer Schulung behandelt.

Weitere Informationen zum Schulungsangebot sowie die Online-Anmeldung finden Sie unter www.kft.de/kft-academy.