Das Online-Gesellschaftsmagazin aus Frankfurt am Main

Letzte Aktualisierung: 30.09.2020

Werbung
Werbung

KAV: Polizei gewinnt Vertrauen zurück

von Ilse Romahn

(10.09.2020) Der Vorfall mit Derege Wevelsiep hat seinerzeit die Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) sehr beschäftigt. Sie hat den Fall lange Zeit begleitet und mehrmals unter anderem an die Polizei appelliert, diesen Fall sehr ernst zu nehmen und damit dazu beizutragen, das Vertrauen von Migranten in die Polizei zu stärken.

Der nunmehr erfolgte Entschluss des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill, sich offiziell bei Wevelsiep zu entschuldigen, hat nach Auffassung der KAV viel bewirkt. Zunächst und vor allem trage er dazu bei, endlich das Vertrauen von Migranten in die Polizei zurückzugewinnen. Dieses Vertrauen habe leider in den letzten Monaten – vor allem wegen NSU 2.0 – sehr gelitten.

Das Versöhnungsgespräch ist nach Angaben der KAV aber zudem eine große Geste, die für Migranten weit über das eigentliche Gespräch zwischen Bereswill und Wevelsiep hinausgehe. Sie zeige nämlich, was möglich ist und das zeigt sie in erster Linie nicht der Bevölkerung, sondern den Polizisten. Die KAV hofft, dass die Geste Nachahmer findet, dass sie der Startschuss ist für Änderungen in der Polizei und auch in der Verwaltung. (ffm)